Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Die Beschneidung
10|08|2012



Der Ratssaal von Wilhelmshaven ist inzwischen Ausdruck vollkommener Ignoranz des Bürgerwillens gelebter Intransparenz.

Im Sumpf geht die Angst um, die Frösche befürchten,
daß trocken gelegt wird das traute Milieu.
Man will uns das Leben, die Freiheit beschneiden,
Vertrauen entziehen, das tut ja so weh.

"Dann wäre politisches Leben in Deutschland so nicht mehr möglich."

Die Deutsche Wirtschaft verlangt von der Politik, endlich das Antikorruptionsabkommen der UNO zu ratifizieren. Eines der letzten Länder, neben Saudi-Arabien und Syrien, ist Deutschland, das der Korruption nicht im Wege stehen will.
 
Die ehrliche Kaufmannschaft der oberen Ränge, mit ihren Millionenaufwendungen für die Landschaftspflege der internationalen Partnerschaft, schämt sich für die Regierung, die wenigstens den Schein wahren könnte.
 
In einem Schreiben an alle Fraktionschefs heißt es [nach dpa-Angaben]:
"Das Ausbleiben der Ratifizierung schadet dem Ansehen der deutschen Wirtschaftsunternehmen."
 
Aber dann müßte man ja gegen Abgeordnetenbestechung vorgehen. Und die gibt es doch eigentlich gar nicht. "Schließlich leben wir ja in Deutschland." Intransparenz schützt doch nur die Intimsphäre der Volksvertreter. Und jetzt sollen die Rollos hoch? Ja, sind wir denn im Dschungelcamp?
 
Und "die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann", wehrt sich mit Überzeugungskraft:
"Durch eine Verschärfung des Straftatbestands der Abgeordnetenbestechung würden die Parlamentarier nach Ansicht von Union und FDP in der freien Ausübung ihres Mandats gehindert."
 
Die Freiheit ist in Gefahr. Ein Hauch von Berufsverbot vermieft das Parlament. Die Stinkbombe der Gleichmacher, ausgerechnet von den Steuerzahlergeld gepamperten Wirtschaftsunternehmen gezündet. Das wird Mutti sich merken.
 
Man muß die Politiker doch auch verstehen. Eine Kontrolle könnte abrupt Einkommen kürzen, an die man eine ganze Lebensplanung geknüpft hat. Sollen die etwa in den Abgund schauen und mit dem Dienstwagen, in Schlips und Anzug, an der Tafel parken? Wie sieht das denn aus?
 
"Schließlich repräsentieren wir Politiker den Bürger und der ist genauso. Wie hat der sich doch die 2.500 Euro für seine Altautos gegrapscht. Wir sind gewählt von einem Volk von Grapschern. Wir sind quasi nur die Spitzengrapscher. Jeder Grapscher kriegt die Grapscher die er verdient."
 
Der Bundesregierung wurde vom Europarat eine Frist gesetzt, unverzüglich ihre Regeln im Kampf gegen Bestechung an internationale Standards anzupassen. Die Frist ist seit Ende Juni verstrichen.
 
BRD als Abkürzung für Bananen Republik Deutschland ist nicht nett, und die so Genannten mögen bitte verzeihen, daß man sie da mit reinzieht.

Bild: GRUPPO|635 - hufenbach

Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner

Links:
09|08|2012: Union blockiert Antikorruptionsabkommen
09|08|2012: Anti-Korruptions-Regeln: Wirtschaft blamiert Schwarz-Gelb
08|08|2012: Deutsche Topmanager fordern Umsetzung von Anti-Korruptions-Abkommen
transparency.de

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben