Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Der Treidler
23|06|2012



Wenn man wegen negativer Vorzeichen wenig zu feiern hat, dann kreiert man Zeremonien, wie die Preisverleihung "des Treidler" [links Horst Bartels (Nordfrost) - rechts John H. Niemann (Wilhelmshavener Hafenwirtschaftsvereinigung) während der Preisübergabe am 14-06-2012]

In einer Zeit, als ein Ochsengespann einfach zu teuer war, trugen Menschen ihre Knochen zu Markte. Eine einfache Kosten/Nutzen-Analyse legte das nahe. Menschen füttern sich selber, irgendwie.

Um sich und ihre Familien über die Runden zu bringen, schleppten Leiharbeiter die Grundlagen des Handels stromaufwärts oder entlang dunkler, mooriger Kanäle und hielten die Wirtschaft in Gang. Schleppten Schiffe, deren Ladung Dinge barg, die sie im Leben nicht zu Gesicht bekamen, geschweige denn je erwerben konnten. Aber, sie verstanden Anweisungen, arbeiteten im Team, waren billig und nicht bockig. Das erhob sie über das Tier. Man nannte sie Treidler.

Auch heute noch sind manche Arbeiten wirtschaftlich einfach zu teuer. Das gilt für die EinEuroJobs, für SchleckerFrauen, für alleinerziehende Mütter und viele mehr. Die können treideln wie sie wollen, die kommen nie auf einen grünen Zweig. Egal wie die Wirtschaft boomt, die stehen am Anfang der Nahrungskette für die Satten der Gesellschaft. Man kann sie sich rechnerisch eigentlich gar nicht leisten. Das Schicksal hat sie nun mal ins Klo getunkt. Evolution wird erlebbar.
 
Denen symbolisch Anerkennung zu zeigen, wäre eine schöne Geste. Doch, wenn in Wilhelmshaven der "Treidler" ehrenhalber verliehen wird, hat man sie nicht auf dem Zettel.

Der Präsident der Wilhelmshavener Hafenwirtschaftsvereinigung, Präsident John H. Niemann verleiht so einen Preis - eben den "Treidler". Preisträger ist der, wie ihn die Ortspresse nennt, Nordfrostseehafenterminalalleininhaber und Tiefkühllogistiker Horst Bartels, der als Erster und bislang Einziger auf dem weiten Feld der LogisticZone am seeschifftiefen Fahrwasser mit Mut zur Lücke sich angesiedelt hat.
 
Gut, es sollen weitere Unternehmen folgen, sagt Oberbürgermeister Wagner:
"Damit vor Ort auch Kisten geöffnet werden". Ein Wunsch, der trotz der Kurzfassung komplexer Vorgänge irgendwie verständlich ist. Wenn der Hafen fertig ist, wird schon noch einer kommen. Ansonsten: Parkplätze hat man nie genug.
 
In seiner Treidlerlaudatio lobt Preisverleiher Niemann den Nordfrostchef für seine enorme Unternehmerleistung und würdigt dessen Dynamik und Verläßlichkeit ...

Ist das der feine, hintersinnige Humor, wenn man unter sich ist und weiß worüber man lacht? Verlassen hatte Herr Bartels tatsächlich schon einmal sein jadestädtisches Betätigungsfeld, hatte sich ins Ausland abgesetzt und seiner Firmenbelegschaft geschrieben: "Ich bin dann mal weg" - was die auch schon bemerkt hatten.
 
Als sein Unternehmen mit 200 Millionen DM Pleite ging, schrieb er aus seinem Fluchtdomizil Gran Canaria an seine Mitarbeiter, die darob zu Tränen gerührt waren:
"Ich habe in dieser Zeit die Lebensfreude verlernt ... Ich kann die weitere Entwicklung vor Ort nicht ertragen und habe mich deshalb entschlossen, meinen Wohnsitz in der Region Wilhelmshaven/Friesland aufzugeben."
[Die Propagandamaschinerie läuft | 10-11-2009]

Jetzt isser wieder da und treidelt - aufs Neue.
 
Auch der ehemalige FDP Wirtschaftsminister von Niedersachsen, Walter Hirche, ist mit dem Niemannschen "Treidler" bestückt worden. Ja, wo treidelt der denn? Was hat denn der gegen den Strom gezogen oder durch dunkle Kanäle geschleppt? Wessen Leiharbeiter soll Herr Hirche denn bitte gewesen sein?
 
Herr Hirche war lediglich zentraler Cheflobbyist für die Privatisierung von Volksvermögen im Lande, zu Gunsten rein privater Wirtschaftsinteressenten. Macht ihn das etwa schon zum "Treidler"? Er hat ja gar nichts geschleppt, nur verschleppt. Wie wohl Herr Niemann auf den gekommen ist?
 
Preise verleihen ist jedoch voll im Trend. Nach dem Motto: "Feierst Du mich, feier ich Dich", kriegt sicher eines Tages Monsanto von der internationalen Genlobby den "Baumwollpflücker" als Ehrenpreis verliehen. Vielleicht für das ultimativ, absolut verläßlich resistente T-Shirt weltweit. Die Musik spielt und man singt den Blues für all die notwendigen Opfer auf dem Wege dahin.
 
Keine Feier ohne Leier.

Apropos singen. Auch die Treidler hatten ihre Gesänge. Weltbekannt geworden ist das Lied der Wolgaschlepper. In einer neuzeitlicheren, deutschen Fassung heißt es darin: "Zieht Euch warm an, denn die Kälte greift den Darm an."
 
Echte Treidler werden mit dem Kopf nicken.

Bild: GRUPPO|635 - hufenbach

Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben