Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Griechenland brennt
15|02|2012



Nur noch eine Frage der Zeit, dann brennt auch das Wahrzeichen Griechenlands als leuchtendes Signal an die Pseudoretter?

Nicht unerwartet und nicht überraschend steht Hellas in Flammen.

Wer etwas anderes sagt, oder der Öffentlichkeit etwas anderes weismachen will, der war und ist entweder blind – oder gehört zu denen, die den Müllhaufen, zu dem griechische Regierungen das Land verkommen lassen haben, letztendlich angezündet haben. Die gleichen Politiker, die gegenwärtig immer noch Öl ins Feuer gießen. Die gleichen Politiker, die in Athen immer noch meinen über den Dingen zu stehen, obwohl ihnen die Flammen schon das Sitzfleisch versengen.

Angezündet haben diesen knochentrocknen Reisighaufen nicht die wütenden, weil verzweifelten Menschen auf den Strassen Athens – nein, entzündet wurde die Lunte in den der Finanzwirtschaft willfährigen Machtzentren Europas. Wie willfährig oder charakterlos müssen Politiker eigentlich sein, um einem so stolzen Volk, wie das der Griechen eines ist, das letzte Fünkchen Ehre abzuschneiden und über ihr Land fremdbestimmen zu wollen?

Diejenigen griechischen Politiker und ihre Hintermänner, die jetzt in Athen den Erniedrigern aus den Reihen der europäischen Regierungen vehement das Wort reden und ihren schon nackten Landsleuten immer noch in die Taschen greifen wollen, die haben doch allesamt nicht nur ihre Schäfchen, sondern ganze Schafherden, besonders in den letzten Monaten ins Trockene gebracht. Oder woher stammen sonst die Hunderte von Milliarden Euro griechischer Staatsbürger, die seit der ersten Finanzhilfe der EU wie eine Flutwelle die Finanzplätze Westeuropas überschwemmt haben?

Ich mag nur sagen, macht so weiter ihr Pseudo-Retter Europas da in Berlin, in Paris oder Brüssel und Straßburg – macht so weiter, und bald werden auch eure Hauptstädte brennen.

Trockenes Reisig und brennbaren Müll habt ihr ja schon reichlich angehäuft in euren Palästen.

Ewald Eden

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben