Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Profit statt Patientenwohl +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: screen.arteLängst übernehmen große Konzerne wie Rhön, Helios, Sana und Asklepios flächendeckend ehemals kommunale oder kirchliche Kliniken und verändern damit die Krankenversorgung grundlegend. Zunehmend werden auch Arztpraxen aufgekauft ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachKranken-haus-Deal stinkt zum Himmel - Fusions-Fake in Wilhelmshaven auf Kosten der Steuerzahlerinnen: Was ist das eigentlich, so ´ne Fusion? ... irgendwie auch ´ne interessante Angelegenheit, in diesem Fall der Zusammenschlussversuch zweier Krankenhäuser ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Lach- und Sachgeschichten
21|01|2013



In Wilhelmshaven feiert man jeden Container der die Kaikante eines leblosen und unrentablen Milliardengrabes überschreitet!

Es ist bereits der dritte Importcontainer, der die Funktionalität des Milliardenprojektes Jade Weser Port unter Beweis stellt. Das wird zum Running Gag.

Jedes Lebenszeichen des Patienten wird penibel notiert. Die Wilhelmshavener Tageszeitung [WITZ] führt Buch: "Und er bewegt sich doch." To be or not to be, das ist die Frage, die auf keinen Fall gestellt werden darf.

Nach einem Schuhcontainer und einem gleichgroßen Obstbehälter ist nun ein weiterer überraschend aufgetaucht, gefüllt mit Honig. Importeur Zufall hatte ihn über die Kaikante gebracht, zur Freude von Zoll und Veterinäramt, die sogleich bravorös zeigen konnten, wozu sie im Hafen gebraucht werden und wie sie "dabei alle Prozeduren rund um den Honig-Container einwandfrei mit den zuständigen Behörden in der Praxis koordinieren". Und "nun sehe man weiteren Abfertigungen mit Zuversicht entgegen." 

Wer da aus dem Staunen noch raus kommt, landet direkt in der Zuversicht. Zuversicht, nicht einfach nur Däumchendrücken, daß wiedermal ein Container kommt oder gefunden wird. Der ausgebrannte Containerfrachter, der als maritimes Handelssymbol noch immer vor der Kaimauer schaukelt, ist ja vielleicht für weitere Import Highlights gut. Jede Woche eine Sensation. Das Leben kann so spannend sein. Der "WITZ" sei Dank.

Das ist die Bühne des Lebens, Premieren ohne Ende, das gibt´s im Kino nicht. Oh Flaminia, du Wundertüte der Importe, dümpel weiter im seefischfreien Tiefwasser unseres neuen Hafens und gib den Menschen Zuversicht und Größe ...

Das hiesige Großartigkeitssyndrom, die herbeigeredete Größe,kostümiert die kleinsten Begebenheiten zum festlichen Umzug. Das ist so billig wie unnütz. Einfach das machen, was nötig und möglich ist und anderen die Vergleiche überlassen, ohne Minderwertigkeitskomplex. Die verklemmten Prahlereien machen die Stadt nur lächerlich. Vielleicht einmal etwas eigenständig cool sein. WZ-Überschriften wie: "Bei Kohleschiffen auf Augenhöhe mit Rotterdam", sind kindisch und verraten den Komplex.

Die Vorstellung, daß unser Heimatblatt überwiegend in den Stadtgrenzen gelesen wird und die Berichterstattung mehr so in der Familie bleibt, ist eine Erleichterung. Peinlich bleibt es doch.Nur dringen die Peinlichkeiten nicht so nach außen, wenn das Ortsschild zugleich die Schamgrenze ist.

Auch, wenn man die boomtowner Hafengeschichten als Satire liest, bleibt das kleine Unbehagen, alles könnte ernst gemeint sein. Aber, muß man sich den Lesespaß durch Ernsthaftigkeit trüben lassen?

Bild: GRUPPO|635 - hufenbach

Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner

Links:
07|01|2013: Prost Mahlzeit
09|01|2013: Erste Import-Container über Kaikante | Radio Jade

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben