Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Grafik Bürgerportal Wilhelmshaven
   

Ein 600 Millionen € teurer Drohnentod
18|05|2013



Wie gut dass niemand weiss, das Deutschland in Israel mit den USA Drohnen entwickelt. [Bild: Drohne: RQ-4 Global Hawk]

Offensichtlich hat es jetzt die seelenlos, präzise und für den „kämpfenden Krieger“ risikolos an jedem Ort und in jedem Krieg todbringenden Kampfdrohnen selber erwischt – zumindest das Modell der waffenbrüderlich mit der Führung der Bundeswehrmacht verbandselten Befehlsgeber vom Potomac-River jenseits des Westenwassers.

Des de Maizier’s „Fehleinkauf“ auf dem Waffen-Basar der „Freunde“ hätte jedem Chefeinkäufer jedes korrekt geführten Wirtschafts-Konzerns ohne wenn und aber den Sessel gekostet, auf dem dann umgehend ein anderer Hintern, mit einem kompetenteren Kopf über dem Gesäß, Platz genommen hätte.

Es gibt auf dem Globus [und gab in unserem Lande] Regierungsformen, in denen eine solch eklatante, ja grandiose Fehlleistung eines Amtsinhabers nicht nur dessen Platz auf dem Sitzmöbel in der Führungsetage, sondern rigoros seinen Kopf kostet, bzw. gekostet hat.

Dem Herrn de Maiziere sollten solche Handlungsfolgen für solcherart Handlungsfehler doch aus seiner und seiner Familie Geschichte nicht fremd sein – war die „Firma“ de Maiziere doch von jeher durch ihre Mitglieder in den verschiedensten Gesellschafts- und Staatsformen äußerst heimisch. Und das nicht nur hintereinander in der Generationenfolge, sondern in den zurückliegenden Jahrzehnten während der Epoche der verfeindeten zwei deutschen Bruderstaaten gleichzeitig diesseits und jenseits des allbekannten Todesstreifens, der Deutschland unerbittlich trennte.

Wer zeigt nun soviel Courage, und zieht dem ministrablen Geldverschwender und miserablen Verteidigungsminister den Sessel unter dem Hintern weg? Es braucht nicht mittels militärischer Gewalt geschehen – zivile Courage aus den  Reihen der Regierenden wäre da schon völlig ausreichend.

Oder sollte dieser „Fehleinkauf“ bei den Freunden am Ende gar keiner sein, sondern nur eine kleine „Dienstleistung“ zugunsten der „Friedenswächter“ unter den Sternen und Streifen da über dem "Weißen Haus"?

Ewald Eden


Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben