Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Profit statt Patientenwohl +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: screen.arteLängst übernehmen große Konzerne wie Rhön, Helios, Sana und Asklepios flächendeckend ehemals kommunale oder kirchliche Kliniken und verändern damit die Krankenversorgung grundlegend. Zunehmend werden auch Arztpraxen aufgekauft ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachKranken-haus-Deal stinkt zum Himmel - Fusions-Fake in Wilhelmshaven auf Kosten der Steuerzahlerinnen: Was ist das eigentlich, so ´ne Fusion? ... irgendwie auch ´ne interessante Angelegenheit, in diesem Fall der Zusammenschlussversuch zweier Krankenhäuser ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Goldgräber
25|10|2014



Die SPD träumt wieder und präsentierte sich am 24zigsten mit einer Zukunftsvision der ganz besonderen Art, einer Brücke über den Jadebusen ... und Volker Block mittendrin im Ausschuss der SPD für alleinstehende Selbständige ... änd by the wäy: es ist noch nicht ´mal April.

Gold haben sie noch nie gefunden. Aber die Goldgräberstimmung ist ungebrochen und allgegenwärtig.

Spürnase und Brainstorming sind hierbei die Wegbereiter in eine glanzvolle Zukunft. Großes muß gelingen, soll aus dem Bettelstab das so sehr ersehnte güldene Zepter werden. Großes, Großartiges ist da vonnöten. - Nie mehr nur Endstation!

Drei Prospektoren haben einen neuen Claim abgesteckt und pokern bereits auf die Zukunft. Große Unterfangen sind eben auch Garanten großer Gewinne. Natürlich nicht für die, die es bezahlen sollen. Die Schürfrechte werden intern vergeben. Der Jade Weser Port läßt grüßen.

Darum soll jetzt ein vereinsamtes Oberzentrum in Butjadingen der großen, weiten Welt angebunden werden - “damit die nachfolgende Generation  eine Perspektive hat”. Und in diese bessere Zukunft sollen Brücken geschlagen werden. Eine über den Hafen für 20 Millionen und eine über den Jadebusen für 300 Millionen Euro. Nebenkosten nicht eingerechnet. Es gibt nur noch ein Problem, soll der Jadebusen eine Drehbrücke bekommen oder muß es eine Hochbrücke sein? Eine Frage, die alles verzögern könnte.

"… Obwohl die Suche nach Gold seit jeher aus wirtschaftlichen Gründen betrieben wurde, und auch heute noch wird, hat sie sich in verschiedenen Industrienationen zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung entwickelt …", heißt es auf Wikipedia.

Vielleicht ist das Wort Goldgräber hier vor Ort auch immer nur falsch verstanden worden, denn bisher wurde eigentlich eher Gold vergraben, als gefunden.

Eine dieser Goldgruben, die größte, ist ein relativ geheimer Containerhafen. Es gibt aber noch eine ganze Reihe kleinerer Verstecke, in denen viel Gold vergraben wurde. Demnächst soll ein Krankenhaus als Versteck dienen. Und, wenn dann Gras drüber gewachsen ist … vielleicht … ein paar Nuggets wird schon jemand finden.

Zurück zur Planung der erweiterten Festlandanbindung mittels Brückenschlag:
Ursprünglich war auch schon einmal an einen Tunnel unter dem Jadebusen gedacht worden. Vielleicht sollte man darauf zurückgreifen und den drei visionären Herren eine Schaufel spendieren. Die wären längere Zeit beschäftigt und es gäbe wieder Freiraum für noch tollere Ideen.

In dem Film "Arsen und Spitzenhäubchen" gräbt Teddy Brewster sogar ganz allein den Panamakanal - im Keller!

Bild: GRUPPO|635 - hufenbach

Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner


Sie möchten auch einen Leserbrief an die Bürgerportal-Redaktion senden oder einen Artikel kommentieren?!
Kein Problem, benutzen Sie einfach unser Kontaktformular und schreiben dort ihren Text hinein, oder benutzen Sie folgende E-Mail: redaktion@buerger-whv.de

Vielen Dank!



Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben