Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Profit statt Patientenwohl +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: screen.arteLängst übernehmen große Konzerne wie Rhön, Helios, Sana und Asklepios flächendeckend ehemals kommunale oder kirchliche Kliniken und verändern damit die Krankenversorgung grundlegend. Zunehmend werden auch Arztpraxen aufgekauft ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachKranken-haus-Deal stinkt zum Himmel - Fusions-Fake in Wilhelmshaven auf Kosten der Steuerzahlerinnen: Was ist das eigentlich, so ´ne Fusion? ... irgendwie auch ´ne interessante Angelegenheit, in diesem Fall der Zusammenschlussversuch zweier Krankenhäuser ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Die Pflegekassen sind prall gefüllt, aber die Pflege liegt am Boden
14|07|2014



Was sich hinter den Mauern von Pflegeheimen abspielt, gleicht oft einem Trauerspiel und ist noch öfter geknüpft an die Ökonomisierung jedweder medizinischer Bereiche. Gerade in Wilhelmshaven hat die wirtschaftlichen Vorteile quasi über Nacht wiederentdeckt, weil sich die städtischen Altenheime nicht wie vorgesehen gewinnbringend verkaufen lassen.

WIRKLICH?

Was ist damit wirklich gemeint? Geld! Es geht wieder nur ums Geld. Manche Gruppen lassen sich vor den Karren der Pflegeheimbetreiber spannen. Sie finden sich in Flashmobs zusammen und organisieren diese nicht für sich, sondern für die Heimbetreiber. Nicht ohne Grund gibt es einen regen Handel mit Pflegeeinrichtungen als Renditeobjekte. Die Aktivisten der Protestaktionen, wie "Die Pflege liegt am Boden" merken nicht, dass es gar nicht um bessere Pflege, bessere Bezahlung der Pflegekräfte und eine Aufstockung der Pflegekräfte geht. Sie ebnen lediglich den Profiteuren den Boden für weitere Gewinne und fördern den Ruf nach höheren Beitragsgeldern für die Zwangsversicherten.

Wer hat uns denn die Misere in der Pflege eingebrockt? Nicht ohne Grund schossen mit der Einführung der Blüm`schen ges. Pflegeversicherung die Pflegeeinrichtungen wie Pilze aus dem Boden. Da war mit den Pflegebedürftigen richtig Geld zu machen. Aber diese Nimmersatten wollten mehr. Die prall gefüllten Pflegekassen wecken weitere Begehrlichkeiten. Die Pflegelobby sorgte für Minutenpflege, für so genannte Personalschlüssel, für Personalabbau, für Lohnabbau beim Personal und sorgte – man staune – für die regelmäßige Einbindung immer größerer Scharen von Ehrenamtlichen, natürlich zum Nulltarif.

Vernachlässigung, psychische Misshandlung, körperliche Misshandlung und in einigen bekannt gewordenen Fällen auch sexuelle Gewalt erleiden unsere pflegebedürftigen und alten Menschen in der Familie, aber noch mehr in den Pflegeeinrichtungen. Die meisten Angehörigen der in Pflegeheimen lebenden Menschen schauen weg, wehren sich nicht oder noch schlimmer, sie bemerken es nicht einmal. Ein aktueller Fall ging gerade durch die Medien. Altbundespräsident Scheel wurde verwahrlost angetroffen. Die Dumme ist seine Ehefrau, die den Zustand nicht duldet. Was ist das bloß für eine Gesellschaft.

Glaubt jemand, unsere alten und pflegebedürftigen Mitmenschen verspüren keine Pein? So manche pflegende Angehörige, Heimbetreiber und auch so genannte Heimaufsichten verhalten sich so, als wären diese alten und pflegebedürftigen Menschen nicht mehr schützenswert. Manche Ärzte verwechseln diese Menschen mit Mülleimern für jede Menge Medikamente unterschiedlicher Wirkungsweisen. In Krankenhäusern werden gerne alle möglichen lukrativen Untersuchungen an den wehrlosen Menschen durchgeführt, wenn keiner da ist, der sie in ihrem Tun hindert.

Wie heißt es im Grundgesetz, die Würde des Menschen ist unantastbar? Wenn keiner sich verantwortlich fühlt und keiner für die Nichteinhaltung zur Verantwortung gezogen wird, ist dieser Paragraph nicht das Papier Wert, auf dem er steht. Und da hilft Geld auch nicht. In erster Linie sind die Pflegekräfte aufgerufen, hinzusehen und Missstände konsequent nicht mehr zuzulassen.

Doris Freyer

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben