Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Wer wagnert gewinnt - ein trügerisches Gewinnversprechen
03|03|2015



Die Laune des Wilhelmshavener Oberbürgermeisters Andreas Wagner dürfte wohl auf dem Nullpunkt sein.

Oh weh, oh weh - Zukunft ade

Wann bemerkt die Wilhelmshavener Bevölkerung endlich, dass sie durch die 2011er OB Wahl nicht aus einem rotklebrigen Dauerregen heraus unter ein schützendes Dach gelangt sondern in der Traufe gelandet ist?

Der Herr an der Spitze, der, bevor er den Mund aufmacht stets zuerst einen prüfenden Blick in den Spiegel wirft, ob sein auf Taille geschnittenes Jackett auch formgerecht sitzt, der Herr also, den die [tätigen] Wähler zum Nachfolger des, durch eine zu lange Amtszeit stark verfilzten rotsockigen Vorgängers bestimmten, hat die Stadt nicht in das Licht der Sonne sondern eher hinter das selbige geführt, und etwaige Mitstreiter bzw. Verhandlungspartner in der Folgezeit gehörig über den Tisch gezogen.

Die immer mehr hochkochende Misere um das städtische klinische Behandlungszentrum in wohnlicher Filetlage der Stadt und die irremachende Verschleuderung von - zur Freude, Schuldenbefreiung und Glückseligmachung gewisser Honorenverbünde - teuer erkauften innerörtlichen Willehad-Liegenschaften für ein Butterbrot an schweizerische Immobilienhaie spricht da doch Bände. Besonders wenn man um das Dessert und das Zubrot in Form der wirtschaftlich gesund agierenden städtischen Senioren-Einrichtungen für "die gleichen Schluckspechte" weiß.

Jedem Normalbürger würde, wenn er in so kurzer Zeit so viele Kopfstände und Kehrtwendungen vollführte wie der amtierende Erste Bürger der Jadestadt bei seinen Planungen und amtlichen Entscheidungen es in seiner bisherigen Amtszeit getan hat, die Sinne verwirren, und er würde haltlos durch die Tage taumeln.

Anscheinend nicht so der Verwaltungschef, der von Anbeginn seiner "Inthronisation" zielgerichtet das Wohl und Wehe einer bestimmten und genau definierbaren Klientel in den Fokus seiner Bemühungen stellte. Offenbar ermöglicht ihm nur das starre Korsett der schwarz/roten Sesselklebergilde im Inneren des Högerbaues seinen Kurs weiterzuverfolgen ohne ins Schlingern zu geraten. Ich warte nun mit Spannung auf den Augenblick, in dem jemand die Schnüre, welche den schwarz/roten Panzer aus mittlerweile mürbe gewordenen Fischbeinstangen noch zwanghaft zusammenhalten, löst.

Ewald Eden



DOWNLOAD:
Brief | Peter Debring an den Aufsichtsrat des Reinhard Nieter Krankenhaus

Literaturempfehlung:
Persönliche Haftung von Managern und Aufsichtsräten | boorberg.de
"Das Werk zeichnet ein umfassendes Bild der Haftungsrisiken von Vorständen, Geschäftsführern, Aufsichtsräten und auch Beiräten und der leitenden Angestellten. Das Buch erläutert die vielfältigen Anforderungen an die Leitung und Überwachung von Unternehmen, die sich aus neuen gesetzlichen Regelungen wie auch einer immer umfangreicheren Rechtsprechung ergeben. Viele gerichtliche Fallbeispiele machen die praktischen Auswirkungen dieser Rahmenbedingungen anschaulich. Der Autor weist explizit auf besonders gefährliche Konstellationen hin, die häufig zu Haftungsansprüchen führen. Eine prägnante Darstellung von Konzepten und Strategien zur Haftungsvermeidung bzw. -beschränkung macht das Handbuch zu einem unentbehrlichen Ratgeber für die Unternehmenspraxis."

... oder hier:
Persönliche Haftung von Managern und Aufsichtsräten | beck-shop.de

Links:
02|03|2015: Klinikum Wilhelmshaven: Frank Germeroth tobt
26|02|2015: Attacke – Nein Danke!
20|02|2015: KLINIKUM Tumorzentrum für Freundin des Chefs
09|02|2015: RNK feuert Chefanästhesisten
23|01|2015: Realitätsverweigerung auf höchstem Niveau
14|10|2014: Neo-liberale Personalentscheidung der Wilhelmshavener SPD nicht nachvollziehbar
20|06|2014: Korpsgeist soll Demokratie ersetzen
18|06|2014: Macht die Groko aus CDU und SPD Wilhelmshaven kaputt?
17|06|2013: Mit aller Kraft - Rückwärts!
14|05|2013: "Vetternwirtschaft" und "Versorgungsmentalität" jetzt offiziell bestätigt


Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben