Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com_hufenbach
   

Geniusstrand geschlossen
28|03|2008



Das Foto zeigt die Schliessung des Geniusstrandes, nachdem zwei
versprengte Fussgänger vom verschlossenem Geniusstrand
"befreit" wurden.

Am 27. März 2008 wurde der Geniusstrand geschlossen
und wird höchstwahrscheinlich in naher Zukunft zu
einem Containerhafen umfunktioniert.

Die Hoffnungen der Wirtschaft und der eingeschworenen
Gemeinde der Befürworter lautet einhellig Aufschwung,
der mit Vorsicht zu geniessen ist, denn der letzte Bericht
des ZDF-Magazins Länderspiegel zeigt ein eher düsteres
Bild in Richtung Steuerverschwendung und Skepsis.

Sieht man nach Bremerhaven, so wird schon heute deutlich,
dass die optimistischen prognostizierten Wirtschaftraten
mit Vorsicht zu geniessen sind und Konjunkturprognosen
weltwirschaftsabhängig Schwankungen unterliegen, die
nur schwer einzuordnen sind.

Die Arbeitslosigkeit in Bremerhaven ist trotz Hafengeschäft
nicht auf ein Mindestmass gesunken und parallel dazu ist
zu vermuten, dass die Erstprognosen der Arbeitsplatzanzahl
für Wilhelmshaven zwischenzeitich deutlich herunterkorrigiert
werden müssen.
__________________________________
Viele Menschen begreifen wahrschein-
lich erst jetzt, dass der Hafen wohl
eher ein Segen für Lobbyisten und
wirtschaftlich Beteiligte ist und nicht
der Segen für die Menschen, die in
Hafennähe wohnen und somit nicht
zu den Gewinnern zählen werden,
und auch nicht am Aufschwung und
den letztendlich zu erwartenden
Arbeitsplätzen teilhaben werden.

Für viele Voslapper wird erst jetzt

deutlich, dass der Werteverfall ihrer
Immobilien keine lancierte Botschaft
der Hafengener war, sondern brutale
Realität.
Die Bahnstrecke, die zwischen Voslapp
und Hafen ertüchtigt werden soll und
bei mindestens prognostizierten
16 leeren bis zu 600 Meter langen
Kohlezügen hin und 16 vollen Kohle-
zügen zurück, wird die Wilhelms-
havener
Kommunalstrategen noch
mehr be
schäftigen wird, als ihnen lieb
sein könnte.
Eine Dreifachverglasung wird da
wohl kaum Abhilfe schaffen, wenn
man teetrinkend im Garten verweilt,
so wie von
Wilfried Adam [SPD]
angeregt.

__________________________________

Schon heute ist die Lärmentwicklung bei zwei bis drei
Zügen am Tag um etwa 5 Uhr Morgens und ca. 22 Uhr
Abends ein deutlich lärmendes Ärgernis.
____________________________________
Den Wilhelmshavenern ist bis heute
viel zu oft viel zu viel versprochen
worden und diesmal werden sich die
Politiker an ihren Versprechen messen
lassen müssen, denn viele gutgläubige
Wilhelmshavener haben ihren Genius-
strand und einen der grössten Camping-
plätze, also das letzte Stück Sandstrand
in Wilhelmshaven für politische
Visionen eingetauscht, trotz lauter
Warnungen der zahlreichen Hafengener.

____________________________________

Viele Menschen in Wilhelmshaven befürchten mit der
Addition der Kohlekraftwerke eher ein Negativimage
für Wilhelmshaven, dass im politischen Sumpf der
Stagnation zu versinken droht.
__________________________________
Erneuerung und somit Innovation ist
das Stiefkind der ehemals "Grünen
Stadt am Meer" und es bleibt abzu-
warten, was mit Wilhelmshaven
geschieht, wenn das Öl versiegt und
auf dem Voslapper Groden die Reste
einer Chemie- und Ölindustrie
vermodern.
__________________________________

Die Konzepte der Stadt haben nichts mit
Nachhaltigkeit oder innovativen Lösungen
mit Vorzeigecharakter für die Zukunft zu
tun, sondern eher mit schlichten überlieferten
Wirschaftsvisionen, an denen die Zeit spurlos
vorübergegangen ist, und man muss schon
beide Augen zudrücken, um die Parallelen
zum Schicksal von Inhausersiel zu übersehen.
__________________________________
Ob die Hafenentscheidung ein guter
Tag für die Region wird, wie oft in
der Wilhelmshavener Lokal-Prawda
suggeriert wird, bleibt abzuwarten.

Dann werden die Entscheidungs-
träger wahrscheinlich nicht mehr
verfügbar sein, ginge ihre Vision
ins Leere.

__________________________________

P.S.
Wer sich den Geniusstrand jetzt und in Zukunft ansehen
möchte, um sich zu erinnern, der kann das in unseren
Galerien tun, die ständig erweitert werden und in unseren
Videos, in denen die Zeit festgehalten wird.

Links:
Galerie: Geniusstrand | Sturmflut
Galerie: Geniusstrand | Voslapp
Literaturempfehlung: Dreckiger Sumpf [1 u. 2]
Video: 28|08|07 Einer geht...


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe |


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben