Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Es geht uns prima oder?



Kurz und schmerzlos sollen Dieslvergehen durch Steuergelder legalisiert werden?

26-02-2018 - Das mit dem Wetter haut noch nicht so richtig hin, denn es ist lausig kalt. Sofern die Heizung funktioniert, könnten wir weiter im täglichen Trott gegen jedwede Vernunft weiterkonsumieren, z. B.Dieselfahrzeuge.

Leider ersticken wir dann irgendwann im eigenen Müll und müssen die Oasen wie die Stecknadel im Heuhaufen suchen, um soetwas wie Natur wirklich noch livehaftig erfahren zu können.

Beim Dieselskanda,l der sich gerade ausweitet, wird seitens der Politik allen Ernstes überlegt, ob die Bundesrepublik, sprich Du und ich, die Kosten für die Umrüstung der Dieselfahrzeuge übernehmen sollen, so, als hätten wir nichts besseres zu tun, als die Verfehlungen der Wirtschaft, die in den USA als Straftaten behandelt werden, mit unseren Steuergeldern abzuarbeiten und somit zu legalisieren.

Während man in Stuttgart urteilte:
Zitat: " ... In Stuttgart muss die Luftverschmutzung notfalls auch mit Diesel-Fahrverboten eingedämmt werden. Der Nachrüstplan reiche nicht aus, gab das Verwaltungsgericht einer Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) statt. ... "
[Quelle: tagesschau.de | 28-07-2017]

... setzt die FDP schon ´mal einen drauf und spricht von "ideologisch motivierte Enteignungen" und dass die Luft "in den Städten ... bereits deutlich sauberer geworden" sei – fragt sich nur, warum dann die Deutsche Umwelthilfe so vehement klagt und letztendlich darauf drängt, dass sich wirklich etwas verändert.

Stickoxide sind kein Kinkerlitzchen, genausowenig, wie stinkende und weithin sichtbar rauchende Kohlekraftwerke mitten in einer Tourismushochburg, wie bei und um uns herum:
Zitat: " ... Dieselfahrzeuge stoßen große Mengen von Stickoxiden aus. Eine Studie des Umweltbundesamts, die Report Mainz vorliegt, zeigt nun: Die Stoffe schaden der Gesundheit auch in niedrigen Mengen erheblich. ...
... Tausende Tote

6000 bis 8000 Menschen sterben demnach vorzeitig an Herzkreislauferkrankungen, die durch den Schadstoff mitausgelöst werden. Das Helmholtzzentrum München hat flächendeckend Daten für Deutschland ausgewertet und in drei Musterregionen genauer hingeschaut: in München, Berlin und Brandenburg. Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass zwar in städtischen Ballungsgebieten wie München die Wirkung am stärksten ist, dass aber auch niedrige Belastungen schon schaden.

Effekte konnten selbst bei Mengen nachgewiesen werden, die vierfach unter dem Grenzwert liegen. ... "
[Quelle: tagesschau.de | 21-02-2018]

Klar, die Autoindustrie, längst millionenschwer subventioniert, mault schon ´mal im Voraus, weil der Ertrag und somit der Gewinn nicht mehr so üppig wären.

Langfristig betrachtet hätte man, ähnlich wie Tesla, die Entwicklung der Zukunft schon längst federführend vorantreiben können. Jetzt zahlt man doppelt, weil man die Entwicklung sehenden Auges unter Zuuhilfenahme einer mächtigen Lobby verschlafen hat und die Bürger sollen möglichst noch die Defizite der Manager, die auf Gewwinnmaximierung ausgerichtet sind, mit weiterem Steuergeld ausgleichen.

Die Parallelen zu Wilhelmshaven und der damit verbundenen Denke, es ginge problemlos alles so weiter wie bisher, und man könne mit seiner Umwelt machen, was man wolle, sind unübersehbar.

Während das Wangerland nun plant "Fairtrade-Town" zu werden, um so ein Alleinstellungsmerkmal zu entwickeln, mit dem sich zukünftig  viele identifizieren könnten, glauben viel zu viele immer noch, die Problemlösungen für die Allgemeinheit lägen allein in den Händen der Politiker.

Bei letzteren ist der Wahnsinn indes deutlich spürbar und sogar innerhalb von Parteien gibt es Divergenzen, die man dort eigentlich gar nicht vermutet:
Zitat: " ... Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat erneut vor Diesel-Fahrverboten in Eigenregie der Länder gewarnt. Um das Thema zu regeln, brauche man Plaketten, sagte der Grünen-Politiker. Zuständig dafür sei der Bund. ... "
[tagesschau.de | 22-02-2018]

... natürlich nur als Option, sagt der "Grüne" Ministerpräsident Winfried Kretschmann – is klar!


Sein Parteikollege Anton Hofreiter scheint da schon wesentlich zukunftsfester und "objektiver" zu sein, denn er fordert ganz klar:
Zitat: " ... Den Vorschlag, die Steuerzahler sollten sich an der Umrüstung beteiligen, lehnte Hofreiter im ARD-Morgenmagazin ab. "Wer betrügt, muss als Verursacher das Ganze bezahlen." ... "
[tagesschau.de | 22-02-2018]

Niedersachsens neuer Umweltminister, Olaf Lies, der bei seiner Amtseinführung und bis jetzt nicht so recht weiß, welches Ministerium er denn jetzt genau bekleidet, Wirtschafts- oder Umweltministerium, "spricht sich "schon ´mal" gegen Fahrverbote aus".

Er hofft auf die Selbstheilungsprozesse der Manager, die das alles mit zu verantworten haben:
Zitat: " ... Fahrverbote würden viel zu kurz greifen und die Falschen bestrafen. ... "
[Quelle: radio-jade.de | 22-02-2018]

... der muss es ja wissen, denn der ist ja Wirtschaftsminister ... äh Umweltminister ... oder doch schon durch und durch Automobilindustrielobbyist?

Dienstag soll die Republik etwas weiter sein, was die Rechtssprechung anbelangt. Als Steuerzahler wünscht man sich allerdings, dass diese Manager endlich ´mal zur Verantwortung gezogen werden, so wie in den USA:
Zitat: " ... Im VW-Dieselskandal ist der erste VW-Verantwortliche in den USA verurteilt worden. Ein Bundesrichter in Detroit entschied, dass der heute 63-jährige ehemalige Diesel-Experte von VW, James Liang, für 40 Monate ins Gefängnis gehen und 200.000 Dollar zahlen muss. ... "
[Quelle: tagesschau.de | 26-08-2017]

... wir sind schon ´mal sehr gespannt.

Ahoi - Empört Euch!


Wolf-Dietrich Hufenbach
GRUPPO635 | definitif

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben