Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Grafik Bürgerportal Wilhelmshaven
   

Die Atomlüge geht weiter
22|03|2011



Immer mehr Konsens in der Bevölkerung - auch in Wilhelmshaven!

Da sitzen sie fett in den Talkshows und haben betretene Gesichter. Die Vertreter von EON und den anderen Atom-Multis wollen uns doch erklären, dass das, was sich in Japan abspielt, hier nie möglich wäre.

Derweil zeigen uns Politik und Atomkonzerne in Japan, dass zwischen Russland und der westlichen Welt zumindest in diesem Punkt nie Unterschiede bestanden. Es wird gelogen und beschönigt, was das Zeug hält. Die 50 lebenden Toten, die gerade verzweifelt versuchen, dieses Bild der Hoffnung aufrecht zu erhalten, sind dabei die mediale Speerspitze einer Kampagne, für die eine Regierung abgelöst werden müsste.

Wie im Krieg werden die Arbeiter am AKW verehrt und in den Medien bejubelt. Ein Himmelfahrtskommando zur Rettung der gesamten Welt. Dabei sind es nur nutzlose Marionetten der Atomlobby, die auch weiterhin die Menschen beruhigen sollen.

Tatsächlich ist sowohl der Politik, als auch den Atomkonzernen klar, dass es eigentlich keine Hoffnung mehr gibt. Der Super-GAU ist nahezu unausweichlich. Die atomare Verseuchung Japans und weiterer Länder ist kaum mehr zu verhindern – zumindest nicht durch die 50 Menschen, sondern nur durch ein Wunder. Nur liegen Wunder halt nicht in unserer Hand.

Aber was tut die Politik, wenn die Katastrophe unausweichlich ist? Die westliche Welt, so hieß es doch immer, sei aufgeklärt. Wir haben Schiffe, Flugzeuge und Militär. Uns allen ist doch klar, dass unsere Regierungen alles tun würden, um uns vor der atomaren Verseuchung zu schützen!? Weit gefehlt! Schon die ersten Tage in Japan haben gezeigt, wo es im schlimmsten Falle hingeht.

Diplomaten und deren Familien werden ausgeflogen. Alle weitern Plätze in den Flugzeugen sind den Senatoren und Frequent-Flyern [also den Managern der Top-Konzerne] vorbehalten. Wenn dann noch ein Platz in der Maschine frei sein sollte, nimmt die Lufthansa bis zu 8.000,- € für einen Flug. Auch so kann man sicherstellen, dass nur die wirklich wichtigen und reichen Menschen Rettung finden.

Millionen “normaler” Bürger werden ohne Skrupel geopfert. Unter dem Deckmantel, dass man ja eine Panik verhinden wolle, werden wichtige Informationen nicht an die betroffenen Menschen weiter gegeben. Wenn im Iran Journalisten der BILD aus dem Gefängnis frei kommen, werden sie von Innenminister Westerwelle medienwirksam in seiner Dienstmaschine abgeholt. Wenn in Japan deutsche Studenten um ihr Leben bangen, dann dürfen sie für 8.000. € ein Ticket bei der Lufthansa kaufen. Würden sie nur für die BILD arbeiten, dann wäre alles anders.

Im schlimmsten Falle werden wir bald erleben, wie die Politik mit den Menschen umgeht. Im Falle des Super-Gau werden Millionen Japaner verseucht. Diplomaten, Politiker und Wirtschaftsbosse werden dann längst ausgeflogen sein…


Tim Sommer

Quelle:
www.timsommer.de

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben