Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Grafik Bürgerportal Wilhelmshaven
   

Abgebrannte Brennelemente
28|04|2011



Dr. Günther Lotz auf der Anti-Atomkraft Demo in Berlin im Jahre 2009. Er ist auch Mitglied der Ärzteinitiative Wilhelmshaven.

Nur zur Information: Der Ausdruck "abgebrannte Brennelemente, Atommüll oder Schrott", das sind allesamt Terminologien zur Desinformation der Allgemeinheit und zur Verniedlichung des Risikos, das sich mit diesen Begriffen verbinden soll!! 

Es handelt sich nämlich keinesfalls um Brennelemente, die abgebrannt sind oder um so etwas wie heisse Asche, was dieser Begriff wohl suggerieren soll!

Tatsächlich sind es Brennstäbe, die im Kernreaktor zur Energieerzeugung so lange der Neutronenstrahlung ausgesetzt waren, dass sich der Anteil an Transuranen z. B. Plutonium in diesen Brennstäben stark erhöht hat. Bei Weiterverwendung dieser Brennelemente im AKW würde im Verlauf der Kettenreaktion im Normalbetrieb eines Reaktors dadurch der Anfall von Energie so enorm gross und unkalkulierbar werden, dass der Reaktorkern u. U. nicht mehr gekühlt werden kann und es zur unkontrollierten Kernschmelze kommen kann!!! 

Der "Atommmüll" ist also absolut nicht abgebrannt, sondern im Gegenteil so stark aktiviert und strahlend, dass er in einem normalen AKW nicht mehr zur Energiegewinnung zu gebrauchen wäre, allenfalls in einem "Schnellen Brüter", der nicht mit Wasser, sondern mit dem hochgefährlichen flüssigen Natrium gekühlt werden muss!

Fazit:
diese Brennelemente sind weitaus gefaehrlicher, aktiver und spontan stärker strahlend als die, die im AKW noch benutzt werden!!!!

Wie gefährlich diese angeblich abgebrannten Brennelemente tatsächlich sind, beweist u. a. die augenblickliche Situation in Fukushima/Japan, wo allein die ungekühlte Lagerung solcher Brennelemente in einem Abklingbecken neben dem Reaktor4 zu einer Kernschmelze mit mehreren 1000 Grad C, also der grössten vorstellbaren radioaktiven Katastrophe geführt hat! Und solche Brennelemente sollen in Gorleben für mehrere 1000 Jahre sicher eingelagert und gekühlt werden!!!" 

P. S.
Die o.a. Begriffe werden ausschliesslich dazu verwendet, das Risiko der Endlagerung zu bagatellisieren!!! Wir sollten neue Begriffe dafür suchen!

Ich schreibe dieses aus LhasaTibet und bedauere, dass ich mich an der augenblicklichen Diskussion in Deutschland z. Zt. kaum beteiligen kann.

Ich wünsche Euch viel Erfolg bei eurer Information der WHV Bevölkerung. Ihr seid im Augenblick eine der wenigen Informationsquellen, die ich hier habe. Zeitungen und TV, Facebook u. a. gibt es nicht oder ist gesperrt!

Dr. Günther Lotz


Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben