Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





DUH Plastikfreie Stadt
   

Bundeswettbewerb von BMUB und DTV kürt nachhaltige Tourismusdestinationen in Deutschland
03|11|2016



Nachhaltigkeit wird auch im Tourismus zum Wirtschaftsfaktor.

Welche Destinationen in Deutschland setzen nachhaltige Tourismuskonzepte oder -angebote überzeugend in die Praxis um? Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit [BMUB] und der Deutsche Tourismusverband [DTV] rufen Regionen, Städte und Orte auf, sich am Bundeswettbewerb 2016/17 – Nachhaltige Tourismusdestinationen in Deutschland zu beteiligen.

Seit dem 1. November können sich Destinationen online unter www.bundeswettbewerb-tourismusdestinationen.de  bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2017. Für besonderes Engagement in den Kategorien Nachhaltige Mobilität, Klimaschutz/Ressourcen- und Energieeffizienz, Naturerlebnis und Biologische Vielfalt sowie Regionalität werden Sonderpreise vergeben. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und DTV-Präsident Reinhard Meyer werden die Siegerdestination und die Sonderpreisträger am 17. Mai 2017 in Berlin auszeichnen.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: "Deutschland ist für deutsche Urlauberinnen und Urlauber nach wie vor mit Abstand das beliebteste Reiseziel. Rund ein Drittel von ihnen macht im eigenen Land Urlaub. Dabei werden Naturerlebnisse sowie ökologisch und sozial nachhaltige Reiseformen zunehmend nachgefragt. Viele Destinationen haben sich bereits darauf eingestellt - mit attraktiven, nachhaltigen Angeboten für Erlebnis und Erholung. Dieses Engagement wollen wir stärken und mit dem  Bundeswettbewerb einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen."

DTV-Präsident Reinhard Meyer: "Egal ob Seeheilbad, Skiregion oder Metropole: Nachhaltiger Tourismus geht alle Destinationen an. Deshalb sind erstmals auch Städte aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Wir möchten alle Tourismusdestinationen animieren sich nachhaltig und zukunftssicher auszurichten und diejenigen honorieren, die das Thema engagiert anpacken."

Der Siegerdestination winkt eine bundesweite Ströer-Mediakampagne in Bahnhöfen in ausgewählten Großstädten sowie im DB-Reiseplan auf ausgewählten ICE-Strecken. Die Finalisten und Sonderpreisträger können sich über eine Auslandsvermarktung durch die Deutsche Zentrale für Tourismus freuen. Alle ausgezeichneten Leistungen werden im Nachhaltigkeitsreport 2016/2017 präsentiert.

Der Bundeswettbewerb 2016/17 – Nachhaltige Tourismusdestinationen in Deutschland wird durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des BMUB gefördert. Der DTV ist Projektträger, die BTE Tourismus- und Regionalberatung ist mit der fachlichen Umsetzung beauftragt. Bewertungsgrundlage für die Bewerbungen sind die Kriterien des >>Praxisleitfadens "Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus". Nach Auswertung der Bewerbungen besucht eine Expertenjury die Finalisten und prüft die touristischen Angebote vor Ort. Ein Projektbeirat begleitet die Konzeption und Umsetzung des Wettbewerbs.

Der Deutsche Tourismusverband e.V. [DTV] setzt sich seit 1902 für eine erfolgreiche touristische Entwicklung in Deutschland ein. Als Dachverband kommunaler, regionaler und landesweiter Tourismusorganisationen vertritt der DTV die Interessen seiner rund 100 Mitglieder gegenüber Politik und Behörden, setzt Impulse, vernetzt Akteure miteinander und fördert einen zukunftsweisenden Qualitätstourismus im Reiseland Deutschland.

Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit [BMUB]



... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben