Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Was sind Ratsentscheidungen noch wert?
11|05|2012



Gibt es bald ein weiteres Vereinsheim ohne Sportplatz?

UWG fordert Umsetzung des Ratsbeschlusses zum ESV-Platz.

Was sind gefasste Ratsentscheidungen noch wert? Diese Frage stellen sich nicht nur die Mitglieder des ESV, sondern auch viele andere Menschen in unserer Stadt sowie Mitglieder und Fraktion der UWG Wilhelmshaven.

In einer ersten Stellungnahme zu der Absicht von CDU und SPD, den Ratsbeschluss aus dem Jahre 2010 zu kippen und die Zusage an den ESV, den Kunstrasenplatz als Stärkung des einzigen Fußballstandortes im Süden Wilhelmshavens anzulegen, machen Frank Uwe Walpurgis als Mitglied im Sportausschuss und Horst Walzner als ehemaliger aktiver Fußballer deutlich, dass hier das Vertrauen in politische Entscheidungen schweren Schaden nimmt.

„Die Zusage ist erfolgt, das Geld im Haushalt eingepreist, der Verein steht in den Startlöchern – und dann der große Knall. Das ist so nicht hinnehmbar!“, macht Horst Walzner dem Frust angesichts der schon seit  etlichen Monaten andauernden Debatte Luft.

Sportausschussmitglied Frank Uwe Walpurgis verweist neben dem Vertrauen in getroffene Entscheidungen auch auf die anderen Faktoren, die jetzt mit einer neuerlichen Entscheidung gegen den ESV-Platz ausgehebelt werden. „Integration, Prävention, sportliche Fairness – all das darf man nicht außer Acht lassen.

Wenn es darum geht, angesichts der Haushaltslage hier am falschen Ende zu sparen, dann wäre es doch sinnvoller, wie auch im Sportausschuss mehrmals besprochen, den ESV die Ausschreibung und Vergabe durchführen zu lassen. „Die Bezuschussung würde sicher geringer ausfallen, aber das Vertrauen in politische Entscheidungen wäre zumindest halbwegs wieder hergestellt“, so die UWG-Fraktion. Insofern hegt man noch die Hoffnung, dass seitens der anderen Ratsfraktionen keine vorschnellen Entscheidungen zu Lasten des ESV und der sportlichen Entwicklung im Stadtsüden getroffen werden.

Quelle: UWG Wilhelmshaven

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben