Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Einheimische Tagesbesucher bestreiten 90% der Strandkosten
16|05|2012



Wenn es bei den Strandkosten rein um Naturbelange ginge, könnte man den politischen Willen Deiche einzuzäunen noch irgendwie verstehen.

BfB ruft für Pfingstmontag zur Deich-Demo in Hooksiel auf

170.000 Tagesbesucher, meist Einwohner der Region, bestreiten mit ihren Strandgebühren 90% der gesamten Strandkosten. So die Zahlen der Wangerland-Touristik für 2010. Mit 500.000 € bezifferte Marketing-Leiter Friedo Gerdes in einer Gesprächsrunde zum Thema „freier Strandzugang“, an der unter anderen Landrat Sven Ambrosy, Bürgermeister Harald Hinrichs und BfB-Vertreter Janto Just teilnahmen, die Gesamtkosten für die Bewirtschaftung der Strände im Wangerland – einschließlich Gebäudeunterhaltung, Afa und Strandpacht an das Land. An Strandgebühren wurden von den Tagesbesuchern 440.000 € kassiert. Somit bestritten die einheimischen Tagesbesucher 2010 fast 90% der gesamten Strandkosten.

Dabei sind Tagesbesucher gar nicht die Hauptnutzer der Strände. Hauptnutzer sind 280.000 Übernachtungsgäste mit 1,8 Mio. Übernachtungen. Geht man davon aus, dass Übernachtungsgäste den Strand etwa jeden zweiten Tag für einen Spaziergang oder Aufenthalt aufsuchen - was man annehmen darf, denn der Strand ist die touristische Hauptattraktion für sie -, dann haben wir es hier mit 900.000 Nutzungen zu tun. Das sind fünfmal so viele Strandnutzungen wie durch Tagesbesucher. Die einheimischen Tagesbesucher stellen somit nur 20% der Strandnutzer, bestreiten mit ihren Strandgebühren aber 90% der Strandkosten.

Abgesehen davon, dass unseren Bürgern nach Meinung von BfB eigentlich ohnehin freier Strandzugang zusteht, zumindest an den Strandabschnitten ohne Infrastruktur wie in Schillig am „Hundestrand“ oder in Hooksiel am FKK-Strand, werden sie als Tagesbesucher bei den Gebühren auch noch völlig unverhältnismäßig zur Kasse gebeten.
 
Ein weiterer Grund für uns, energisch für freie Strandabschnitte in Schillig und Hooksiel einzutreten. Die Wählergruppe „Bürger für Bürger“ [BfB] ruft deshalb gemeinsam mit Piraten, Linken und anderen Gruppen für Pfingstmontag [28. Mai 2012] 14 Uhr zu einer Deich-Demo für freien Strandzugang ab Außenhafen Hooksiel auf.

Quelle: Wählergruppe BfB "Bürger für Bürger"

Links:
17|04|2012: Protest gegen feste Zäune an Wilhelmshavener Deichen


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben