Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

407. Montagskundgebung



Conrad von Pentz ist Mitausrichter der Wilhelmshavener Montagsdemos.

Einladung zur Montagsdemo Wilhelmshaven

Montag | 13. April 2015

17:30 Uhr | Rambla | Bahnhofstraße Ecke Parkstraße

Wir laden ein zur ersten Montagskundgebung nach der 13. Bundesdelegiertenkonferenz der Montagsdemos!

Sie fand erfolgreich statt am 21. März 2015 mit 53 Delegierte von 30 Montagsdemonstrationen aus der ganzen Republik, u.a. aus München, Hamburg, Berlin, Dresden, dem Ruhrgebiet, Nürnberg und Saarbrücken. In etwa 80 Städten ist die Montagsdemobewegung regelmäßig aktiv!

Die diesjährige Herbstdemo der Montagsdemos in Berlin findet am 3. Oktober statt!

Wir sind empört über die ausländerfeindliche Stimmungsmache der faschistischen NPD in der sachsen-anhaltinischen Ortschaft Tröglitz und fordern die gründliche Aufklärung der Brandstiftung! Nach dem Brandanschlag haben sich in Tröglitz sofort 350 Menschen zu einer spontanen Demonstration zusammengeschlossen, um ein "Zeichen zu setzen für Weltoffenheit und gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit". Wir bekräftigen den antifaschistischen Charakter der Montagsdemo Wilhelmshaven!

Von wegen, die Menschen würden alles klaglos hinnehmen! Nach den eindrücklichen Warnstreiks der IG Metaller sind die Verdi-Warnstreiks der Erzieherinnen und Erzieher in den Kitas, die Unterschriftensammlung im Klinikum Wilhelmshaven für mehr Beschäftigte und bessere Arbeitsbedingungen, die geplanten Aktionen der Hebammen in Jever und der Aktionstag gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen vor den Arbeitsämtern am 16. April "Auf Recht bestehen: 10 Jahre Hartz IV sind genug!" weitere kämpferische Signale! Und: Endlich wieder eine Demo am 1. Mai!

Daran wird auch ein Bismarck mit Degen auf dem Bismarckplatz nichts ändern. Dieser Arbeiterfeind scheiterte bereits mit der Unterdrückung der damals noch sozialistischen SPD durch die Sozialistengesetze und konnte die Arbeiterbewegung auch nicht mit seiner Sozialgesetzgebung vom Klassenkampf und schließlich der Novemberrevolution abhalten.

Das mit großem Mediengetöse geplante Outlet-Center direkt neben der vom Leerstand gebeutelten Nordsee Passage ist wie ein höhnisches Grinsen der Betreiber, angesichts einer Arbeitslosenquote in Wilhelmshaven auf ostdeutschem Niveau, sinkender Einwohnerzahlen und zunehmender Armut samt geplanter Verschlechterungen bei Hartz IV. Was wir brauchen sind nicht neue Einkaufstempel, sondern Abschaffung von Hartz-IV, Einschränkung der Leiharbeit, 30 Stundenwoche bei vollem Lohnausgleich, ein Mindestlohn, von dem man leben kann und angemessene Bezahlung, z. B. in den Kitas und der Pflegekräfte im Klinikum Wilhelmshaven!



Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben