Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Profit statt Patientenwohl +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: screen.arteLängst übernehmen große Konzerne wie Rhön, Helios, Sana und Asklepios flächendeckend ehemals kommunale oder kirchliche Kliniken und verändern damit die Krankenversorgung grundlegend. Zunehmend werden auch Arztpraxen aufgekauft ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachKranken-haus-Deal stinkt zum Himmel - Fusions-Fake in Wilhelmshaven auf Kosten der Steuerzahlerinnen: Was ist das eigentlich, so ´ne Fusion? ... irgendwie auch ´ne interessante Angelegenheit, in diesem Fall der Zusammenschlussversuch zweier Krankenhäuser ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Letzte öffentliche Monatsversammlung der Arbeitsloseninitiative Wilhelmshaven/Friesland e.V. [Ali]



Dieser Anblick könnte uns in Zukunft öfter begegnen, wenn wir als Gesellschaft nicht handeln.

04-12-2017 – Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit findet die letzte öffentliche Monatsversammlung der Arbeitsloseninitiative Wilhelmshaven/Friesland e.V. [Ali] in einer gemütlichen adventlichen Atmosphäre statt.

Der Veranstaltungsleiter Günter Kreammer wird einen Rückblick auf das in wenigen Wochen auslaufende Jahr geben und einen Blick in die Zukunft wagen.

Auch in diesem Jahr hat der Betriebsrat der Firma Bahlsen dankenswerterweise wieder dafür gesorgt, das die Ali Kekse und Weihnachtsgebäck auf die Tische im Wilhelm-Krökel-Saal des Gewerkschaftshauses stellen kann. Die öffentliche Veranstaltung findet am 12. Dezember 2017 in der Weserstraße 54 in Wilhelmshaven, um 10:00 Uhr statt.

Auch im nächsten Jahr beschert die aktuelle Bundesregierung allen Empfängern von Grundsicherungsleistungen im SGB II und SGB XII, also alle jenen Menschen deren Gehalt oder Rente nicht zum Leben ausreicht, mit einer Erhöhung ihrer Regelbedarfe von 409,- € auf 416,- € pro alleinstehende Person. Damit bleibt der Regelbedarf immer noch 108,- € unter dem von der Hartz-Kommission im Jahre 2005 vorgeschlagenen soziokulturellen Existenzminimum von 524,- € zurück und lässt die Unternehmen der Niedriglohnbranchen lautstark aufatmen, da sie nicht gezwungen werden ihre "üppigen" Stundenlöhne von 8,84 € [Brutto-Mindestlohn] signifikant zu erhöhen. Das Lohnabstandsgebot bleibt gewahrt und die Schere zwischen "Arm und Reich" öffnet sich weiter.

Die Arbeitsloseninitiativen, Gewerkschaften und die Sozial- und Wohlfahrtsverbände sehen die Unterstützung der Bundesregierung zur anhaltenden Niedriglohnpolitik von Unternehmen sowie die Möglichkeit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer weiterhin sachgrundlos  befristet anzustellen mit stark wachsender Besorgnis entgegen, da schon Heute und in den kommenden Jahren stark ansteigend immer mehr Menschen in die Altersarmut fallen werden.

Entwicklungen wie 4.0 oder eine noch stärkere Globalisierung, welche sicherlich nicht mehr aufzuhalten oder zu stoppen sind, werden den Trend der steigenden Altersarmut noch beschleunigen und verstärken, wenn nicht von Seiten der Politik sozial gerechtere Maßnahmen beschlossen werden.

Die Grundsicherung muss endlich auf das Maß angehoben werden, dass die Armut in der Bundesrepublik Deutschland zurück geht und nicht wie aktuell, die Armut noch verstärkt.


Die Arbeitsloseninitiative Wilhelmshaven/Friesland wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes Fest und ein gutes und gesundes Jahr 2018.

Quelle: Arbeitsloseninitiative Wilhelmshaven/Friesland e.V. [Ali]


... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben