Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Mc Drive am Banter See!



Das Areal am Banter See weckt Begehrlichkeiten.

18-11-2020 – Wieder einmal bewahrheitet es sich, dass bezüglich des Tourismus in Wilhelmshaven leider nur Schnellschüsse die politische Landschaft bestimmen.

Ähnlich dem fantasielosen Verhalten, überflüssigen Hausrat in den Garten zu stellen, anstatt ihn zu entsorgen oder zum Flohmarkt zu bringen, muss in Wilhelmshaven immer der Banter See herhalten, um ein mangelhaftes touristisches Konzept am Leben zu erhalten.

Da die am See ansässigen Vereine durch eigenes Verschulden keinen Schulterschluss zustande bekommen haben, folglich auch keine Lobby besitzen, kann man von städtischer Seite nach Belieben schalten und walten und durch eine Politik der kleinen Schritte Fakten schaffen.

Man macht es den Vereinen immer unmöglicher ihr Vereinsleben und soziales Engagement auf wirtschaftlich gesunde Füße zu stellen. Das schafft Platz für immer mehr Wanderweg am Wasser. Einen Weg kann man auch schneller beseitigen als Vereinsanlagen und Freizeitgärten.

Der Aufschrei des in der Masse unpolitischen und lobbyfreien Wilhelmshavener Bürgers, dem großzügerweise dieser Weg gewidmet war, wird folglich ausbleiben. Kleinere Parteien und Wählergemeinschaften, die sich dagegenstemmen, werden durch die Lobbypolitik der Groko neutralisiert.

Das geplante Hotelprojekt am Nassauhafen beweist die Kreativlosigkeit von Verwaltung und Groko – oder ist diese vermeintliche Kreativlosigkeit doch der Wolf im Schafspelz und damit der Indikator für ein größeres, unausgesprochenes, großes Ganzes?

Wohnmobile nach Klein Wangerooge? Warum nicht gleich bis ans Wasser? Baden im Mc Drive Format! Das wären dann die wilhelminischen Bade-Strand Häuser des 19. Jahrhunderts.

Wo bleibt wiedermal der Stadtnorden??

Richtung Norden geht´s zur See und da zieht es den geneigten Touristen hin. Die jetzige Politik scheint gerne hinter Altengroden eine Grenze zu ziehen. Die Wilhelmshavener "Schmuddelecke“ in der man industrielle Träume ausleben kann.

Aber auch dort wohnen nicht wenige Wähler, und man muss vorsichtig sein, dass einen die eigene Politik nicht auf die Füße fällt. Dort sind mittlerweile die Sinne geschärft, freut man sich doch auf die nächste Kommunalwahl 2021.

Genau wie die BASU, die aus dem Protest gegen den JadeWeserPort entstanden ist, und sich nach wie vor als die Lobby für die Interessen des Stadtnordens sieht.

Die BASU ist der Draht in den Rat für diejenigen Bürger, die sich Sorgen machen um ihre
Grüne Stadt Am Meer!

Engagement für die Demokratie hat einen Namen und mitmachen können alle Bürger:innen.

Quelle: BASU | Wilhelmshaven


... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben