Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Tier-Messie in Friesland
17|08|2010



Teilweise waren die Tiere in erbärmlichem Zustand.

Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu e.V. musste über 50 Chinchillas einfangen

Im Laufe der Jahre haben wir schon viel gesehen, aber, was wir in der Wohnung eines Tier-Messies in Friesland fanden, sprengte jeden Rahmen.

Die Messies selbst hatten sich in ihrer ausweglosen Situation hilfesuchend an den Tierschutz-Aktiv gewendet. Schon vor längerer Zeit hatten sich Zustände eingestellt, dass sie selbst nicht mehr in ihrer Wohnung wohnen konnten.

Die Tür zur Küche konnte nur noch einen kleinen Spalt geöffnet werden, weil auf dem Fußboden eine dicke Schicht Kot lag. Die unzähligen Chinchillas hatten sich im Laufe der Zeit Löcher in Schränke und sogar in die Zimmerdecke gebissen. Der unerträgliche Gestank machte es bei unserem ersten Besuch unmöglich den Raum überhaupt zu betreten. Auch das von uns informierte Veterinäramt kam sofort, fackelte nicht lange und sprach sofort ein Tierhalteverbot aus.

Eine Woche Zeit bekamen die Halter, um alle Tiere einzufangen und in geeignete Hände zu geben. Da die Halter dieses Problem nicht allein lösen konnten und weit und breit keine Hilfe zu finden war, startete der Tierschutz-Aktiv am Freitag eine groß angelegte Fangaktion. Mit Mundschutz, Schutzanzügen, Gummistiefeln und Handschuhen ausgerüstet gelang es gleich am ersten Tag 49 Chinchillas einzufangen. Teilweise waren die Tiere in erbärmlichem Zustand.

Da sich viele Chinchillas aber in die Zwischendecke, Hohlschichten und den Dachboden verkrochen hatten, stellten wir über Nacht Lebendfallen auf. Auch in diesen Fallen waren am Samstagmorgen gleich 6 Tiere. Bisher wurden von uns 60 Tiere sicher gestellt. Wie viele Tiere noch immer in irgendwelchen Verstecken zu finden sind, ist kaum absehbar.

Dank der vielen aktiven Mitglieder konnte der Tierschutz-Aktiv-Friesland wieder einmal in kürzester Zeit handeln und die verwahrlosten aus ihrem Leid erlösen.

Leider ist es dem Verein bisher aber natürlich noch nicht möglich für eine solche Anzahl Tiere auch die ärztliche Versorgung zu bezahlen und ausreichende Unterbringungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Dazu fehlen dem Verein noch die finanziellen Mittel und ein entsprechendes Gebäude. Aus diesem Grund mussten wir die Tiere ins Wilhelmshavener Tierheim bringen.



Joachim Tjaden
1. Vorsitzender Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu e.V.

Quelle: www.tierschutz-aktiv-friesland.de


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben