Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Freibad am Bäker Varel: Über 400 Mitglieder in 8 Monaten
14|03|2011



Das Becken des Freibades am Bäker wurde in Handarbeit ausgeschachtet. Die Eröffnung fand am 22. Juni 1952 statt.

Förderverein Freibad Am Bäker Varel zieht erste Bilanz – Jahreshauptversammlung.

Eine beeindruckende Bilanz der ersten 8 Monate konnte der Vorstand des Fördervereins Freibad Am Bäker Varel e.V den anwesenden Mitgliedern bei der ersten Jahreshauptversammlung des Vereins am vergangenen Freitag im DLRG-Heim präsentieren. Über 400 Mitglieder haben sich mittlerweile der guten Sache verschrieben, das Traditionsbad zu erhalten und der Vareler Jugend und auch den Erwachsenen im Sommer eine attraktive Freizeitmöglichkeit zu bieten.

Durch Mitgliedsbeiträge und regelmäßige sowie einmalige Spenden ist der Verein in der Lage, bereits in diesem Jahr Investitionen unterschiedlichster Art in einem Volumen von ca. 8000,- € für das Freibad zu tätigen. In den Folgejahren soll der Betrag durch Gewinnung von Sponsoren noch weiter ansteigen. Die Sponsoren erwerben eine Werbefläche im Freibad und tragen auf diese Weis ebenfalls zum Erhalt des Bades bei. Notwendig ist dazu jedoch ein tragfähiges Fortführungskonzept, dass die geplanten Aktivitäten des Fördervereins würdigt und ein gemeinsames Wirken auf Augenhöhe ermöglicht.

Das vom Förderverein generierte Volumen lässt sich durch die von der Stadt beabsichtigte Installation eines Kassenautomaten bei weitem nicht erreichen, darin waren sich Vorstand und auch Mitglieder einig.

Anschaffungskosten, Reparaturanfälligkeit sowie durch Ausstellung und Kontrolle von Berechtigungsausweisen bedingter zusätzlicher Verwaltungsaufwand stünden in keinem Verhältnis zum erwartenden Ertrag durch die Eintrittsgelder.

Auch ein Sinken der Besucherzahlen sei zu befürchten, denn gerade die Kinder als regelmäßige Besucher des Bades könnten den Euro nicht jeden Tag aufbringen. In der Folge würden diese Kinder wieder verstärkt vor Fernseher oder PC sitzen, statt sich in an der frischen Luft zu bewegen.


Die Mitglieder zeigten sich beeindruckt von der bisher geleisteten Arbeit und in der Diskussion wurde deutlich, dass das vom Förderverein präferierte Konzept der finanziellen Unterstützung bei Beibehaltung des freien Eintritts die Zustimmung aller Anwesenden fand. So äußerten sich bspw. auch die Ratsherren Rudi Böcker und Jürgen Bruns sowie stv. Bgm. Bernd Köhler, die an der Versammlung teilnahmen.

Kanth dankte am Ende der Versammlung allen Anwesenden für die konstruktiven Beiträge und das ausgesprochene Vertrauen und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass man gemeinsam das Bad erhalten, verschönern und auch weiterhin für die Besucher kostenfrei halten könne.

Quelle: www.Freibad-varel.de

Videos:
Abschwimmen im Freibad am Bäker in Varel | 31-08-2010
Freibad Varel: Eiswette - Der Film | 22-01-2011


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben