Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"













PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Still ruht der See
19|06|2008



Wie jedes Jahr ereilt völlig überraschend das Schicksal der Algenblüte
den Banter See in Wilhelmshaven, was zur Sperrung des Badesees
führt - dieses Jahr jedoch ohne die netten Hinweisschilder.

Nicht nur der Banter See, der derzeit [wie jedes Jahr] mal
wieder von der Blaualgenplage heimgesucht wird, ruht still.
Geneigte Leser dieser Page haben sicherlich bemerkt, dass
auch in der SPD Wilhelmshaven eine beängstigende Ruhe
herrscht. Nach den öffentlichen Kritiken der letzten Monate
bat sich die SPD-Spitze Ruhe aus, um die von ihr propagierten
Ziele umzusetzen.

Nach der verlorenen Landtagswahl im Februar 2008 sollte [leider
viele Jahre zu spät] ein Neuanfang gestartet werden. Nachwuchs-
politiker sollen aufgebaut werden und von den “alten Hasen” in
die Geschäfte eingearbeitet werden. Auch inhaltlich soll die SPD
in Wilhelmshaven neu ausgerichtet werden.
____________________________________
Wer konstruktive Kritik übt, der ist natür-
lich auch gewillt, den Profis aus der
ersten Reihe diese Chance zu geben.
Ein Schelm, der Böses dabei denkt, wenn
auch in den letzten Wochen rein nichts
passiert ist.
Auf keiner Ebene wurden neue Köpfe
aufgebaut. Kein Juso, kein anderer
“Nachwuchs”, der bereits angesprochen
oder aufgebaut würde. Keiner der vier
Platzhirsche hat seinen Stuhl geräumt,
eine weitere inhaltliche Debatte findet
nicht statt.

____________________________________

Auch die Kommunikation zwischen der Fraktion und den
Ortsvereinen hat sich nicht verändert. Eine parteiinterne
Diskussion über wichtige politische Themen findet nicht
statt. Einzig die Hoffnung auf einen Parteitag im Herbst
diesen Jahres lässt die Parteispitze zu, um nicht auch den
letzten Hoffungsschimmer auf eine Veränderung im Keim
zu ersticken.
______________________________________
Strukturelle ind inhaltliche Veränderungen
zeichen sich derzeit nicht einmal ansatz-
weise ab.
Es scheint mehr so, als würde die Partei-
spitze wieder zum Alltagsgeschäft über-
gehen und sich über den erzielten Erfolg,
endlich Ruhe in die Strukturen gebracht
zu haben, freuen.

____________________________________

Dabei sei den Parteibossen, wie auch den kritischen Köpfen
gesagt, dass eine Schonfrist keine Aufgabe bedeutet! Die
Basis beobachtet die Handlungsweisen der Spitze sehr
genau und wird, wenn es nicht zügig zu den angekündigten
Veränderungen kommt, erneut in die Offensive gehen.
Schon jetzt wurden viele wegweisende Anträge für den
Parteitag im Herbst ausgearbeitet, die die Politik und die
Strukturen der Partei deutlich und erkennbar verändern
können. Die Frage bleibt, welche Register noch gezogen
werden, um auch diese Veränderungen zu verhindern.

Politik ist langsam und gemächlich. Aber auch eine Sommer-
pause wird die inhaltliche und strikturelle Kritik nicht einschlafen
lassen. Vielmehr liegt es jetzt an den Parteibossen, ihre eigene
Glaubwürdigkeit, die sie in den letzten Monaten und Jahren fast
vollständig verloren haben, wieder herzustellen.
Eine Einbindung der Kritiker in den Prozess der angeblichen
Erneuerung fand bisher nicht statt. Wie es weitergeht, werden
wir beobachten und auch weiterhin veröffentlichen.

In diesem Sinne: Die Hoffnung stirbt zuletzt -

nur die Frage, ob die SPD gleich mitstirbt!?


Tim Sommer - SPD

Quelle:
Tim Sommer

Links:
Frontal 21 - 20|05|2008: Maßlose Manager
20|05|09 Adam falscher Kandidat
19|05|08 Adam: 90.000 Euro
14|05|08 Ober-Bloibaum
09|05|08 Ablehnung Adam
09|05|08 Adam Kommunalaufsicht
www.JUSOS-WILHELMSHAVEN.de
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben