Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"













PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

BI´s-Anti-Kohle-Zusammenschluss
14|01|08



Nach etwa 3 Stunden erster Gemeinschaftssitzung waren
die Anwesenden 4 Sprecher der Bürgerinitiativen geschafft:
[v.l.n.r. Peter Sokolowski [Wilhelmshaven], Dragan Stankovic
[Nordenhamm], Detlef Mattiessen [Kiel] und Carsten Hinrichsen
[Brunsbüttel]

Bürgerinitiativen gegen Kohlekraftwerke aus Schleswig-
Holstein und Niedersachsen schließen sich zusammen
____________________________________________

"Dringend notwendig sei der Zusammenschluss
der
norddeutschen Bürgerinitiativen in ihrem
Kampf
gegen die Ansiedlungspolitik von Kohle-
kraftwerken",
so Peter Sokolowski, Sprecher der
Bürgerinitiative
„Zeche Rüstersieler Groden“.
„Die Kräfte müssen gebündelt und die juris-
tische
Begleitung der BI’s vereinfacht werden“.
__________________________________________

Die Argumentationsstruktur in den geplanten Kraftwerks-
standorten ähnele sich in vielen Punkten. Überall sei von
einem erheblichen Gewerbesteuerzuwachs für die jeweilige
Kommune und von einer deutlichen Zunahme an Arbeits-
plätzen die Rede!

Eine gemeinsame Strategie und Unterstützung der Bürger-
initiativen über diesen neuen Verbund ist dringend nötig.
Insbesondere in der norddeutschen Küstenregion sollen,
wenn es nach dem Willen großer Stromkonzerne geht, in
den nächsten Jahren an vielen Standorten Kohlekraftwerke
entstehen. In der Bevölkerung der geplanten Kraftwerks-
standorte regt sich zunehmend Widerstand.
____________________________________________

Insgesamt 11 000 MW oder 11 Kohlekraftwerke
an der gesamten norddeutschen Küste seien nicht
hinnehmbar. Vor diesem Hintergrund trafen sich
am Samstag, den 12. Januar 2008, in Wischhafen-
Wolfsbruchermoor [Landkreis Stade] im Landgast-
hof Sieb mehrere Bürgerinitiativen aus Schleswig-
Holstein und Niedersachsen zu einem Infor-
mationsaustausch. .
__________________________________________

Viele Bürgerinitiativen folgten der Einladung. Sie verab-
redeten einen Zusammenschluss aller Initiativen aus
Norddeutschland. Ihr gemeinsames Ziel ist, den Ausbau
der Kohlekraft im Interesse des Klimaschutzes zu ver-
hindern und mögliche Alternativen aufzuzeigen.

Die Teilnehmer kamen aus dem Kreis Steinburg, Kreis
Pinneberg, Stadt Wedel, Stadt Kiel, Landkreis Stade,
Landkreis Cuxhaven, Wilhemshaven und Nordenham.

Das Folgetreffen mit weiteren interessierten Bürger-
initiativen ist für den 1.März 2008 geplant. Zentrale
Anlaufstelle des Zusammenschlusses ist die Bürger-
initiative Zeche-Ruestersieler Groden in Wilhelmshaven:
www.zeche-ruestersiel.de.

Als Koordinator der Aktion Norddeutschland gegen
Kohlekraftwerke“ wurde Peter Sokolowski/Wilhelmshaven
gewählt.


Mit freundlichen Grüßen



Peter Sokolowski

Sprecher Bürgerinitiative:
www.Zeche Rüstersiel.de

Download:
PRESSE_MITTEILUNG 14|01|08

Pressefotos bitte bei GRUPPO|635 anfordern:
www.GRUPPO635.com
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben