Bild: GRUPPO635.com | hufenbach




UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Wir lassen uns den Mund nicht verbieten!
Anti-Kohle-Demo in Wilhelmshaven
24|07|2008



Wie am 9. Februar des Jahres 2008 möchten die verhinderten Klimacamp-
veranstalter auf die "demokratischen Verhältnisse" der Verantwortlichen
in der kreislosen Kommune Wilhelmshaven aufmerksam machen.

Wir lassen uns den Mund nicht verbieten! Anti-Kohle-Demo in Wilhelmshaven
"Für Demokratie, Meinungsfreiheit und Klimaschutz auch auf städtischem Boden"

Das Organisations-Team des Klima-Aktionscamps ruft dazu auf am Samstag [26.07.2008] in Wilhelmshaven gegen das Verbot des Klima-Aktionscamps und den geplanten Bau der Kohlekraftwerke zu demonstrieren.

"Unser Widerstand gegen die geplanten Kohlekraftwerke in Wilhelmshaven geht jetzt erst recht weiter. Wir lassen uns von niemandem den Mund verbieten! Weder von der Kohlelobby noch von Oberbürgermeister Menzel." sagte Sven-Christian Kindler, Sprecher der Grünen Jugend Niedersachsen.

Ursprünglich sollte am kommenden Wochenende vom 25.-27. Juli das große Klima-Aktionscamp "Dein Zelt für´s Klima" in Wilhelmshaven stattfinden. Die Stadt Wilhelmshaven hatte den Organisatoren des Camps unter anderem der Grünen Jugend, den Jusos und Greenpeace - unter Angabe fadenscheiniger Gründe eine Nutzung des städtischen Gemeinschaftsplatzes Rüstersiel verboten. 

Deswegen organisieren die Grüne Jugend, Jusos, Umweltverbände und die örtliche Bürgerinitiative am Samstag, den 26.07.2008, ab 12 Uhr eine Standdemonstration am Valoisplatz in Wilhelmshaven in der Nähe des Bahnhofes. Das Motto der Kundgebung ist: „Für Demokratie, Meinungsfreiheit und Klimaschutz – auch auf städtischem Boden“.

"Wir werden am kommenden Samstag unseren Protest laut und deutlich auf die Straße tragen." kündigte Katinka Koke, Organisatorin des geplanten Klima-Aktionscamps, an. "Für uns als junge Generation steht unsere Zukunft auf dem Spiel. Deswegen streiten wir für radikalen Klimaschutz ohne Kohle und Atom!" so Koke weiter.

Die GRÜNE JUGEND Niedersachsen setzt statt der Förderung ineffizienter Großkraftwerke auf eine dezentrale und erneuerbare Energieversorgung. "Wir müssen vor allem die enormen Potenziale bei der Energieeffizienz und Energieeinsparung konsequent ausschöpfen.", erklärte Kindler. Zudem forderte er den massiven Ausbau der erneuerbaren Energien und den Bau moderner Gaskraftwerke mit Kraft-Wärme-Koppelung mit aller Entschiedenheit voranzutreiben.

Für Rückfragen:

Sven-Christian Kindler
Sven.kindler@gruene-jugend.de
www.gruene-jugend.de

Quelle:
www.klima-aktionscamp.de

Links:
www.Zeche-Ruestersiel.de
15|07|08 Posse Klimacamp 2
14|07|08 Klimakamp verboten
28|02|08 Rainer Baake besucht Zeche
09|02|08 Demo Kohlekraftwerke
_____________________________________________________

Kommentare | Nachrichten:
14|01|08 Ärzte Initiative
14|01|08 Kohle BI´s zusammen
05|12|07 Menzel Klimakiller
03|12|07 Klimaziele nicht erreichbar
27|11|07 Anspruch und Wirklichkeit
22|11|2007 Schwarzer Mittwoch an der Jade

Leserbriefe:
05|12|07 Peinliche Attacken

>Links zum Thema:
Teurer Kartell-Strom [FRONTAL 21] 061107
Strompreis könnte niedriger sein [Prof. Claudia Kemfert] 061107
Electrabel Planungen
GuD-Kraftwerk
25|10|07 So ein Zufall
08|10|07 Reduktionsziele [WWF]
20|06|07 Dreckschleudern
Lügen beim Umweltschutz [FRONTAL 21] 020407
GREENPEACE-Gruppe Wilhelmshaven
ELECTRABEL [Wikipedia]
_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben