Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Bundesnetzagentur leitet Missbrauchsverfahren
gegen Gasnetzbetreiber ein!
26|08|2008



Na, mal ehrlich: Wie lange können Sie sich diese Preiserhöhungen noch leisten?!

Kurth: "Ziel muss ein einziges L-Gas-Marktgebiet sein"

Die Bundesnetzagentur hat jetzt gegen fünf Gasnetzbetreiber ein Missbrauchsverfahren eingeleitet mit dem Ziel der Marktgebietszusammenlegung. Dies war notwendig geworden, nachdem die Unternehmen RWE Transportnetz Gas GmbH, E.ON Gastransport AG & Co. KG, EWE Netz GmbH, Erdgas Münster Transport GmbH & Co. KG und Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ihre Zusagen widerrufen hatten, ihre bisher gesonderten fünf L-Gas-Marktgebiete
[Gas mit niedrigem Brennwert] zu zwei Marktgebieten zusammenzulegen. Diese Unternehmen hatten zugesagt, dass der Zusammenschluss bis zum Beginn des neuen Gaswirtschaftsjahres am 1. Oktober 2008 erfolgt.

"Es besteht der Verdacht, dass die Unternehmen gegen die gesetzlichen Vorgaben, die Anzahl der Teilnetze und Bilanzzonen möglichst gering zu halten, verstoßen. Außerdem haben sich die Marktgebiete nicht an den Eigentumsgrenzen, sondern an möglichen Kapazitätsengpässen und technischen Möglichkeiten der einzelnen Netze auszurichten. Vieles spricht dafür, dass die Unternehmen auch dies missachten", sagte Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur.

Bislang konnte die Bundesnetzagentur davon ausgehen, dass die erforderlichen Maßnahmen zu freiwilligen Marktgebietszusammenschlüssen bei weitgehend autonomer Ausgestaltung von den Unternehmen getroffen worden sind. Auch gegenüber ihren Transportkunden und der Öffentlichkeit hatten die Netzbetreiber den Eindruck erweckt, eine Reduzierung der Marktgebiete zum 1. Oktober 2008 zu betreiben.

"Die weitere Verringerung der Marktgebiete ist dringend erforderlich, um den immer noch unzureichenden Wettbewerb im Gasmarkt voranzubringen und damit günstigere Bedingungen für die Verbraucher auch zum Wechsel ihres Lieferanten zu schaffen", so Matthias Kurth. "Die Unternehmen haben ohne stichhaltige Begründung ihre Zusage zur Zusammenlegung von Marktgebieten widerrufen. Jetzt muss das Ziel sein, ein einziges L-Gas-Marktgebiet zu schaffen. Damit würde die Kleinteiligkeit und Zersplitterung der L-Gas-Marktgebiete endgültig beseitigt."

Mit einer Zusammenlegung von Marktgebieten werden der Marktzutritt neuer Anbieter erleichtert, die Transportabwicklung in der Fläche vereinfacht sowie eine Steigerung der Liquidität im Gasnetz gesteigert.

Pressemitteilung:
www.BUNDESNETZAGENUR.de

Links:
IFA - Neuheiten: Öko-Fernseher und plappernde Herde
VIDEO: Das Kartell - Im Würgegriff der Energiekonzerne
09|04|2008: Stromlücke entspringt „strategischem Kalkül“ der Energiekonzerne
29|07|2008: Nebenkosten exklusive: Die Lüge vom billigen Atomstrom - Frontal 21
23|07|08 Asse 2 alle überrascht
08|07|2008: Notstand beim Atommüll - Frontal 21
VIDEO: 08|07|2008: Notstand beim Atommüll - Frontal 21
05|02|2008: Gefährliches Uran - Frontal 21
VIDEO: 05|02|2008: Gefährliches Uran - Frontal 21
_____________________________________________________
Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe |


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben