Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Kohlekraftwerke – Gabriel gibt Gegnern recht
05|09|2008



Realität und Wirklichkeit driften bei öffentlich inszenierten PR-Werbetouren deutlich auseinander und vielleicht sollte man den Minister mit dem Asse 2-Problem, für das er als ehemaliger niedersächsischer Ministerpräsident die Mitverantwortung trägt, einmal daran erinnern, womit er es wirklich zu tun hat - das hilft!

Am 04.09.2008 war der Bundesumweltminister Siegmar Gabriel vor Ort in Wilhelmshaven um mit Experten über das Thema Energiemix im 21. Jahrhundert zu diskutieren.

Im Ratssaal fanden sich neben der Diskussionsrunde auch viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft ein, die sich sicher auch gern zu Wort gemeldet hätten. Das war aber, wohl aus zeitlichen Gründen, leider nicht möglich.

Trotzdem war die Diskussion zwischen Betreibern herkömmlicher Kraftwerke, und Experten aus dem Bereich erneuerbarer Energien auch für die interessierten Zuhörer sehr interessant.
So wurde klar, dass der in Wilhelmshaven produzierte Strom aus den geplanten Kraftwerken in der Region nicht benötigt wird, sondern über ein, als unzureichend bezeichnetes Hochspannungsnetz in den Süden der Republik transportiert werden muss.

Ganz deutlich wurde Siegmar Gabriel dann auch beim Thema Kraftwärmekopplung, einer der Hauptforderungen der Wilhelmshavener Kraftwerksgegner. Unverständlich ist für den Umweltminister – wie es auch von den Kraftwerksgegnern immer wieder angemahnt wurde -, dass in Wilhelmshaven ganz auf die Kraftwärmekopplung verzichtet werden soll, obwohl es genügend Abnehmer gerade in der chemischen Industrie in der direkten Umgebung gibt.

Es bleibt zu hoffen, dass die Aufforderung aus Berlin hier noch einmal alle Möglichkeiten zu prüfen, nicht genauso ignoriert wird, wie die der Ratsmitglieder von BASU und Grünen, die sich gegen die Ansiedlung von Kohlekraftwerken in Wilhelmshaven ausgesprochen hatten.

Mit freundlichen Grüßen



Joachim Tjaden
Fraktionsvorsitzender BASU-Wilhelmshaven
Gruppensprecher BASU / Tholen

Links:
23|07|08 Asse 2 alle überrascht
11|06|08 Milliarden Löcher trotz Containerhäfen
www.ASSE2.de
www.AufpASSEn.org
Atomkraft ist lebensgefährlich
08|07|2008: Notstand beim Atommüll - Frontal 21
05|02|2008: Gefährliches Uran - Frontal 21
_____________________________________________________

PRESSEMITTEILUNG:
Aktenzeichen: BASU/Tholen-PM-001-403
Datum: 05.09.2008
Download Pressemitteilung mit der Bitte um Veröffentlichung:
PM: Kohlekraftwerke – Gabriel gibt Gegnern recht 05|09|2008
_____________________________________________________

Sonstige
THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635: www.GRUPPO635.com
Mail: INPUT@GRUPPO635.com
_____________________________________________________
Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |

Leserbriefe |

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben