Bild: GRUPPO635.com | hufenbach




UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"













PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Peter Meiwald bewirbt sich für den Bundestag
14|11|2016



Peter Meiwald war auch schon oft zu Gast in Wilhelmshaven und engagierte sich z. B. in Sachen "Meerevermüllung".

Der umweltpolitische Sprecher der GRÜNEN Bundestagsfraktion, Peter Meiwald, möchte erneut für seine Partei bei den Bundestagswahlen 2017 antreten.

Dafür muss er bei der Kandidat*innenaufstellung gewählt werden. Diese findet am Montag, den 14.11.2016 um 20 Uhr im Theater Wrede in der Klävemannstraße 16 in Oldenburg statt.

Meiwald bewirbt sich für den Wahlkreis Ammerland, Stadt Oldenburg mit dem klaren Bekenntnis: "Das Klimaabkommen von Paris war ein großer Erfolg im Kampf gegen die globale Erwärmung. Um diese deutlich unter zwei Grad Celsius zu halten, muss Europa ehrgeizigere und vor allem verbindliche Ziele für Treibhausgase, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien beschließen. Wir müssen die Erneuerbaren Energien ausbauen und aus der Kohle aussteigen. Einstieg wie Ausstieg führen zu Konflikten vor Ort, bei der Ausweisung von Windparks im Ammerland wie in den Kohlerevieren der Lausitz und des Rheinlands. Wir GRÜNE stellen uns diesen Konflikten – mutig und dialogbereit."
 
Bereits um 18 Uhr lädt MdB Peter Meiwald zu GRÜNEM Kino ein. Gezeigt wird "Isch kandidiere", eine Filmkomödie von und mit Hape Kerkeling. Der Bundestagsabgeordnete Meiwald bietet dazu selbstgemachtes Popcorn an. Der Eintritt ist frei.
 
Vor den Bewerbungen der Kandidat*innen für den Bundestag wird der Oldenburger Menschenrechtsanwalt Cahit Tolan einen Vortrag darüber halten, vor welchen politischen Herausforderungen in den nächsten Jahren die Stadtgesellschaft steht.

Quelle: Peter Meiwald


... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben