Bild: GRUPPO635.com | hufenbach




UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"













PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

"Rennstrecke" Flutstrasse
[PM 05|09|06]


Pressemitteilung der BASU mit der Bitte um Veröffentlichung
Vielen Dank im Voraus!

Sie können sich den Pressetext hier downloaden,
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]
am Ende der Seite oder unter der Rubrik:
>Download Bereich >PRESSEMITTEILUNGEN.
Dort finden Sie auch Hinweise für Pressefotos etc.


An PRESSESTELLEN
BASU-pm-001-290
05.09.2006


Rennstrecke Flutstraße!


Die Beschwerden der Voslapper werden immer massiver.
Nicht nur das die Flutstraße im Durchfahrtsbereich
Voslapp zu einer regelrechten Rennstrecke geworden ist,
nimmt auch der LKW-Verkehr ständig zu.



Obwohl die Flutstraße mit entsprechenden Verbotsschildern
für LKW über 7,5 t und einer gleichzeitigen Beschränkung
der Geschwindigkeit für LKW auf 30 km/h versehen ist,
scheint dies kaum einen der Brummifahrer zu interessieren.

Die Folge sind Risse in Kellern, Sprünge in den Fliesen, und
sogar einsturzgefährdete Hauswände bei den Siedlungs-
häusern.

Das Problem wird sich noch erheblich verschlimmern, wenn
die Ausbaupläne der Raffinerie [WRG] und der INEOS um-
gesetzt werden. Beispielsweise geht man bei der Planung der
WRG von einer Vollsperrung der der Raffineriestraße aus,
was jeglichen LKW-Verkehr zur Durchfahrt der Siedlung
Voslapp zwingen wird.



Einige der politisch Verantwortlichen gehen sogar davon aus,
für diese Bauzeit [etwa 2 Jahre] auf das Durchfahrtsverbot
für LKW in der Flutstraße ganz zu verzichten.

Vor diesem Hintergrund wirken die Aussagen über angeblich
geplante Lärmschutzmaßnahmen im Bereich Voslapp, wie
sie jetzt von der Voslapper SPD versprochen werden, wie
blanker Hohn.



Allein am 05.09. zählte ich persönlich innerhalb von 10 Minuten
12 LKW über 7,5 t, die aus Richtung Norden kommend, durch
die Flutstraße fuhren.

Da ich den Fahrern, die für eine zumeist geringe Entlohnung
gegen die Uhr fahren müssen, keine Probleme bereiten wollte,
habe ich auf eine Anzeige verzichtet, zumal damit das Problem
in keiner Weise gelöst wird.

Die Lösung des Problems liegt in den Händen der Verantwort-
lichen aus Politik und Verwaltung, die sich trotz meiner häufigen
Hinweise bisher nicht gerührt haben, und auch weiter nicht
rühren werden.

Bevor die Anlieger selbst eine Lösung des Problems herbeiführen,
muss diese von städtischer/politischer Seite herbeigeführt werden.



Joachim Tjaden
Ratsherr BASU-Wilhelmshaven
_____________________________________________________

>PRESSEMITTEILUNG:
Aktenzeichen: BASU-pm-001-290
Datum: 05.09.2006
Pressemitteilung [Download] mit der Bitte um Veröffentlichung:
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]

Sollten Sie Pressefotos von: Joachim Tjaden,
oder von der Fäkalieneinleitungsstelle benötigen so klicken Sie hier:
DOWNLOAD_BASU_PRESSE_FOTO_TJADEN]

_____________________________________________________

oder gehen Sie in die Rubrik:
>Download Bereich >BASU
Dort finden Sie die jeweiligen Kandidaten und auch Presse-
unterlagen sowie Fotos.
_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Termine finden Sie sonst hier:
[Hier klicken: BASU TERMINE]
_____________________________________________________

MERKE: BASU_Treffen in Wilhelmshaven: 2x im Monat
Jeden 1. und 3. Montag in der Ruscherei ab 19.00 Uhr.

Wenn Sie gefilterte, wohlportionierte Demokratie ablehnen,
sind sie herzlich eingeladen sich politisch zu engagieren,
denn wir finden es noch wichtig, eine eigene Meinung
zu haben.
_____________________________________________________

Wenn Sie uns auch sonst was zu sagen haben,
uns eine Nachricht zukommen lassen möchten
dann benutzen Sie bitte folgenden Link:
[Hier klicken: INFO@BASU-WHV.de]
oder schreiben Sie es in unser Gästebuch!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben