Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Geplante Bahnumgehung Sande
12|10|2010



Peter Torkler [Fraktionsvorsitzender der SPD Schortens] setzt sich für die Bedürfnisse und das Demonstrationsrecht der Bahnanlieger und deren Recht auf ein Planfeststellungsverfahren mit Lärmschutzmaßnahmen ein.

Die aktuellen Stellungnahmen und entsprechende Forderungen von Niedersachsens Verkehrsminister Jörg Bode, MdL Olaf Lies und MdL Stefan Wenzel zur Verbesserung der Bahnstrecken Oldenburg/Wilhelmshaven und Sande/JadeWeserPort - mit dem Schwerpunkt Bahnumgehung Sande - müssten für alle betroffenen Gebietskörperschaften [mit ihren gewählten Mandatsträgern] und Persönlichkeiten der heimischen Wirtschaft endlich eine Signalwirkung auslösen!

Mit massiven öffentlichen Protesten müssen endlich gemeinsam die wirtschaftlichen Interessen unserer Region für eine Zukunftsperspektive gegenüber der Deutschen Bahn AG deutlich gemacht werden!

Wiederholte entsprechende Versuche zu einem notwendigen gebündelten öffentlichen Protest waren bislang erfolglos; angefangen von der Initiative des SPD-Ortsvereins Schortens vom 5. Juni 2009 [!] bis zum Vorschlag der SPD-Stadtratsfraktion Schortens vom 6. Oktober 2009 [!] an den Nieders. StGB -KV Friesland.

Wir sollten uns nicht länger von der DB AG mit Unverbindlichkeiten vertrösten lassen; die bereits erfolgten oder geplanten großen Investitionen von privater und öffentlicher Hand in der Region erfordern unverzüglich eine angemessene Verkehrsinfrastruktur.

Den Sander Bürgern – besonders im Ortsteil Sanderbusch – ist schon jetzt die Belästigung aus Lärm und Erschütterung durch den Schienenverkehr nicht mehr zumutbar!   

Quelle:SPD | Schortens

Links: Video Sat 1: Bahnlärm vom JWP: Laute Güterzüge rauschen durch Sande


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben