Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Grünen Klimapolitik WHV
02|11|2007


Pressemitteilung GRÜNE Wilhelmshaven
mit der Bitte um Veröffentlichung
......................................................................................................................

Grünen fordern Wende in der städtischen Klimapolitik



Anlässlich des Weltspartages, der nur für einen Tag seine
Wichtigkeit in der Öffentlichkeit hat, weisen die grünen
Fraktionsmitglieder im Rat der Stadt Wilhelmshaven
Erika Lach, Astrid Mohr und Werner Biehl darauf hin, dass
es Zeit wird, dass sich die Stadt Wilhelmshaven endlich
einen ganzjährigen Klima-Spartag auf das Tapet schreibt.

Die Wende in der Klima- und Energiepolitik sei eines
der wichtigsten grünen Zukunftsprojekte. Auf Anfrage
bei der Landtagsfraktion habe diese mitgeteilt, dass
man 150 Millionen Euro aus der konventionellen
Wirtschaftsförderung des Landes in einen:

Klima-Innovations-fond

umschichten wolle. Mit dieser Aktion werben die
Grünen für eine Klimawende im Kleinen:

„Wenn alle ihr Verhalten

ändern, können wir

gemeinsam das Schlimmste

verhindern“,

so Biehl, Landtagskandidat und umweltpolitischer
Sprecher der Ratsfraktion.

Und im Kleinen seien die Städte und Kommunen in der
Vorreiterposition. Die Grünen vermissten Ergebnisse der
langwierigen städtischen Untersuchungen, auf welche
Weise die Stadt Energie einsparen wolle.

Als absolut kontraproduktiv in Sachen Klimaschutz schätzt
Biehl die Bemühungen der Stadt ein, möglichst alle
Investitionsbemühungen bezüglich neuer Kohlekraftwerke
nach Wilhelmshaven zu holen.

Biehl:

„Jedes neue Kohle-Kraftwerk,

sei es mit noch so guter Technik

und einem wesentlichen höheren

Wirkungsgrad ausgestattet, erhöht

die CO2-Produktion erheblich“.

Nach Berechnungen von Greenpeace
sei der CO2-Ausstoß des
geplanten
ELECTRABEL-Kraftwerks so groß
wie die CO2-Produktion
des gesamten
Autoverkehrs in Hamburg.


Die Grünen verweisen auf ein unter www.gruene-niedersachsen.de
herunter ladbares Klimasparbuch, in dem potentielle Klimaschützer
oder die, die es werden wollten, ihr persönliches Guthaben berechnen
können.

Wer alle Ratschläge in die Tat

umsetze, könne in jedem Jahr

bis zu 1.000 Euro und rd. 4 Tonnen

CO2 einsparen.

Bündnis 90/Die Grünen
Fraktion im Rathaus
Werner Biehl
Bentinckstraße 37
26389 Wilhelmshaven

Links:
GRÜNE Wilhelmshaven:
www.GRUENE-WILHELMSHAVEN.de

GRÜNE Niedersachsen:

www.GRUENE-NIEDERSACHSEN.de
_____________________________________________________

Download: Klimasparbuch
_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben