Bild: GRUPPO635.com | hufenbach




UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"













PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

50%-Marke für das Bürgerbegehren geknackt!



Die Bürger*innen Wilhelmshavens wollen immer mehr mitentscheiden.

28-09-2020 | Nach nicht ganz 8 Wochen hat die Bürgerinitiative für das "Bürgerbegehren gegen die Stadthalle am Banter See" die erste Hälfte der nötigen Unterschriften einholen können.

Viele Gespräche, die die ehrenamtlichen Helfer an den zahlreichen Sammelstellen führten, ließen ganz klar erkennen, dass ein großer Teil der Bürger*innen mit dem Standort einer neuen Stadthalle am Banter See nicht einverstanden ist und sich von den Ratsvertretern nicht in seinem Sinne vertreten fühlt. Als Hauptgründe dagegen wurden die schlechte Erreichbarkeit, der Wegfall des letzten natürlichen Naherholungsgebiets am Wasser – "nachdem man der Bevölkerung vor etlichen Jahren bereits den Geniusstrand weggenommen hat" – und das absehbare Verkehrschaos angeführt.

Bisher hat die Bürgerinitiative neben den stationären Sammelstellen, die auf der Homepage [www.buergerbegehren-wilhelmshaven.de] und ihrem Flyer aufgeführt sind, an einigen öffentlichen Plätzen, die vorab jeweils von der Stadtverwaltung genehmigt werden müssen, Unterschriften gesammelt.
Um auch denjenigen Bürger*innen, die nicht so mobil sind, in ihrer Wohnortnähe die Chance zu bieten, an der Unterschriftenaktion teilzunehmen, braucht die Bürgerinitiative die Unterstützung von Geschäftsleuten und Grundstückseigentümern. Es werden stark frequentierte Sammelorte im Stadtnorden, im Bereich Wiesenhof, Maadebogen, Altengroden und Neuengroden gesucht, wo zeitweise Stände zum Sammeln von Unterschriften aufgestellt werden dürfen. Dabei sollte sich niemand durch falsche oder irreführende Behauptungen von Befürwortern einer Stadthalle am Banter See einschüchtern lassen oder Repressalien befürchten, sondern vielmehr dieses demokratische Recht der Bürger*innnen unterstützen.
Die Bürgerinitiative unter der Leitung von Martin Burkhart wird sich weiter für das Recht der Bürger und Bürgerinnen Wilhelmshavens zum Erreichen eines Bürgerentscheids einsetzen.

Und wie sagte unser jetziger Oberbürgermeister in seiner 42-Punkte-Agenda während des Wahlkampfs:

"Der Banter-See-Park wird innerhalb von fünf Jahren als Naherholungszentrum  unter Beachtung des Naturschutzes für Bürger*innen und Gäste entwickelt."

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben