Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Es grünt so grün,...wenn Al-gen-blü-ten blü-hen.
27|06|2009



Links: Das Anfangsstadium der Algenblüte | Rechts: Das Übergangs- bis Endstadium, d.h. die Algen vergammeln und es fängt an erbärmlich zu stinken.

Jedes Jahr zur Sommerzeit das selbe Lied. An Urlaubsfreuden südlicher Gefilde erinnert dabei nur die Melodie. Der geänderte Text besingt eine hiesige Besonderheit, nach der man sonst weit und breit recht lange suchen muß. Die man nur hier bei uns so regelmäßig und verläßlich antreffen kann. Dank unseres kleinen, feinen, toxischen Biotops, gleich hinterm Deich.

Wer hat das schon? Boomtown hat´s! Wer sonst.

Seit einigen Wochen leuchtet der Banter See wieder in seiner traditionellen Sommerfarbe, Blaugrün. Noch wippen die Wellen, bevor sie dann breiigträge an die Ufer schwappen, wie türkisfarbener, dünnlicher Griesbrei, der dann in seinem letzten Stadium fürchterlich zu stinken beginnt, manchmal wochenlang.

Es stinkt dann so gewaltig und ekelerregend, daß auch noch die schlichteste Durchschnittsnase Alarm schlägt und dringend jedes Weiteratmen untersagt.

Selbst eine schnelle, kurze Autofahrt durch die Ekelfahne des Gestanks wird zur würgenden Mutprobe.
 
Vielleicht wird es in diesem Jahr etwas weniger stinken, wenn die nagelneue, saugstarke Klimaanlage des Columbia Hotels so einiges an Mief wegfängt. Die grünen Gesichter der feinen Gäste werden uns Hiesigen als Indikatoren das geheime Zeichen für Eingeweihte sein. Achtung: Grodendamm, unpassierbar! Und wir hätten was zu lachen, wie es die "feinen Pinkel" auch mal erwischt.


Die Rettung? - Schon einige Zeit quirlen die Freistrahlanlagen so vor sich hin und so mancher fragt sich, ob das nicht schon wieder ein teurer Schildbürgerstreich war: 150.000 Euro für Kormorantrocknungsstationen.

Uns stört das ja seit Jahren nicht wirklich. Man kennt es, erträgt es - und  zimperlich ist eh keiner anne Küste. Das ist uns die fünfte Jahreszeit und da muß man eben durch - und wer sich her traut, eben auch. Ist ja nicht künstlich, ist ja nätürlich. Stinkt eben nur.
 
Nun, giftig soll das Algenzeug ja auch sein, auch schon vor seiner stinkenden Verwesung. Vielleicht sind es sogar die beklemmenden "Duftwolken", weshalb sonst würde man in-stink-tiv davor flüchten wollen? Aber unser Gesundheitsrübi vom Gesundheitsamt hat ja gesagt, gefährlich würde es erst, wenn einer drei Liter Banter Badespaß auf ex in sich rein täte. Noch ist das eher die Ausnahme.

Ansonsten braucht man nur ein wenig Ekel zu überwinden. Furchtlos ist der Küstenbewohner sowieso. Es kommt eben auf die Dosis an, wie immer. Und diese macht das Leben leicht und schnell kritiklos glücklich. So, wie bei der Kacke am Siel.

Die wird immer ganz genau im Verhältnis eins zu sieben gemischt, bevor sie in den Jadebusen darf. "Fäkalhomöopathie", rein natürlich. Pausenlos geprüft, gerührt und "abgeschmeckt" vom oberzentrischen Klärdruiden.
 

Und fast jedes Jahr warnt das Schild pünktlich genau zu Ferienbeginn mit dem Slogan: Achtung Algenblüte - Vergiftungsgefahr - Baden verboten!

Wenn sogar die "hohe Geistlichkeit", der Herr Pfarrer, den feinsiebigen "Urquell" auf Fläschchen füllt und am Kirchentag verkosten läßt, um "ins Gespräch zu kommen ", ist doch wohl alles halb so wild. Vielleicht nimmt er zum nächsten Kirchentreffen zur Abwechslung mal etwas "Escorial du Nord" aus dem Banter See mit, so kriegt dann beides seinen Segen.
 
Na denn: Kopf ab zum Gebet.


Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!

Links:
25|06|09 Blaualgen: Badeverbot im Banter See
22|06|09 Blaualgen Eldorado
01|04|09 Neue Pläne für den Banter See: Blaualgen für Biogasanlage
19|08|08 Grünalgen im Banter See
19|06|08 Still ruht der See
24|07|08 Brandbomben möglicherweise Ursache für Blaualgen im Banter See
08|02|07 Blaualgen und kein Ende


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe |


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben