Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Montagsdemo Wilhelmshaven
05|05|2014



Conrad von Pentz moderiert die Montagsdemo in Wilhemshaven.

396. Montagskundgebung
Montag | 05. Mai 2014
17.30 Rambla | Bahnhofstraße Ecke Parkstraße

Wegen der Vorgänge in der Ukraine machen sich viele Menschen Sorge um den Frieden. Vor allem junge Menschen sind deshalb den Aufrufen einer sogenannten „Friedensbewegung 2014“ gefolgt, montags auf die Straße zu gehen. Die Wilhelmshavener Montagsdemo begrüßt den Kampf gegen die wachsende Kriegsgefahr und betrachtet sich als Teil der weltumspannenden Friedensbewegung!

Die Initiatorin der Wilhelmshavener Friedensaktion, Anja Sanchez Mengeler, hat mich angerufen. Ihr Anliegen war, dass sich beide Initiativen zusammentun und sie entschuldigte sich, dass sie nicht von Anfang an den Kontakt zur Wilhelmshavener Montagsdemo aufgenommen hat.

Sie will „ihre Leute“ zur gemeinsamen Kundgebung um 17.30 Uhr auf der Rambla aufrufen.

Die Montagsdemo arbeitet auf antifaschistischer Grundlage. Jeder/Jede hat Rederecht am offenen Mikrofon, außer Faschisten, die haben auf der Montagsdemo nichts zu suchen! Die Prinzipien der Montagsdemo haben sich in den letzten zehn Jahren bestens bewährt.

Inzwischen hat sich eine breite Diskussion über Hintermänner und Stichwortgeber dieser »Friedensbewegung 2014« entwickelt, die heute auch die Wilhelmshavener Zeitung zu einem kritischen Artikel veranlasst hat.

Die bundesweite Montagsdemo hatte bereits am 12. April eine warnende Stellungnahme veröffentlicht.

Bei Respekt und Würdigung gegenüber dem Anliegen der ehrlichen Friedensaktivistinnen und -aktivisten muss gleichzeitig zurückgewiesen werden, wenn führende Initiatoren wie Lars Mährholz, Jürgen Elsässer oder Ken Jepsen ultrarechte, faschistoide oder faschistische Standpunkte unter dem Denkmantel einer Friedensbewegung verbreiten wollen. Wer mit Antisemitismus, Antikommunismus, Verharmlosung des Hitlerfaschismus oder dem Versuch, den Kapitalismus aus dem Schussfeld zu nehmen in die Friedensbewegung eindringen will, ist kein Friedenskämpfer, sondern bereitet das geistige Klima für Unterdrückung, Nationalismus und imperialistischen Raubkriege.

Kommt zur Montagskundgebung, damit ein starkes Zeichen gesetzt wird gegen die Kriegspolitik von Russland und von USA/EU! Der Kampf gegen die wachsende Kriegsgefahr, für Völkerfreundschaft und Solidarität ist ein wichtiges Thema unserer Bewegung!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben