Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Verzögerter Bahnausbau ist wieder Rückschlag
für Wilhelmshaven
04|06|2009



Das derzeitige Nadelöhr, die sogenante Ölweiche, steht auch im Mittelpunkt von politischen Versprechungen.

Freie Wähler: Politik hat erneut versagt.

Seit den 80er und 90er Jahren kommen in regelmäßigen Abständen Meldungen und Erfolgsberichte durch die Medien, dass die Bahnstrecke von Oldenburg nach Wilhelmshaven ausgebaut und elektrifiziert werden soll. Im Zuge der Baumaßnahmen für den JadeWeserPort versäumten es Bundes-, Landes- und Kommunalpolitiker nicht, stets auf die erfolgreichen Verhandlungen mit Ministerien in Berlin und Hannover hinzuweisen und den immer kurz bevorstehenden Ausbau der Strecke einzuläuten. Doch all diese Erfolgsmeldungen sind jetzt wohl auch nichts mehr wert – diese Wahrheit kam jüngst im Niedersächsischen Ausschuss für Häfen und Schifffahrt heraus.

Anscheinend hat es Probleme mit der Kommunikation zwischen Bahn, Ministerien und Wirtschaft gegeben oder aber mit dem Chaos in der Realisierung wurde wieder ein Zeichen gesetzt, welchen Stellenwert Wilhelmshaven in Berlin und Hannover genießt.

Dass seit längerer Zeit auch keine Planungen mehr fortgeschritten sind, ist ein Beweis dafür, dass seitens der Politik und des hiesigen Landtagsabgeordneten Dr. Biester [CDU] sowie der Landesregierung von CDU/FDP zu wenig Druck auf die Bahn und das Verkehrsministerium gemacht wurde bzw. die Kontrolle versagt hat.

Gerade jetzt, wo Fortschritte an der Baustelle des JadeWeserPorts immer sichtbarer werden, droht die Inkompetenz der zuständigen Beteiligten alle Planungen ad absurdum zu führen.


Die Freien Wähler Wilhelmshaven fordern die derzeitigen vier Bundes- und Landtagsabgeordneten aus dieser Region auf, sich nun mit Vehemenz gegen die „Schlafmützigkeit“ von Bahn und Politik zu stellen. Wenn wieder nur Lippenbekenntnisse folgen und mit der bisherigen Hinhaltetaktik fortgefahren wird, dann droht nicht nur wieder ein riesiger Imageschaden für unsere Stadt, sondern auch ein wirtschaftlicher Verlust in unbekannter Höhe.

Quelle: Freie Wähler Wilhelmshaven

Links:
04|06|09 Denn Sie wissen nicht, was Sie tun!
08|04|09 Alles elektrisch?


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe |


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben