Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Grafik Bürgerportal Wilhelmshaven
   

Geisterfahrt zum Jade-Weser-Port
27|02|2013



Der Geisterbus, hier vor dem JadeWeserPort-Info-Center, ist ganz reell und verschlingt ganz alleine Jahr für Jahr ohne Personal 28.000 Euro Steuergeld für Leerfahrten.

Eigentlich sollte man ja meinen, dass bei der Stadt Wilhelmshaven und ihrer diversen Betriebe alles, aber auch wirklich alles getan wird, um zu sparen. Könnte man denken, ist aber nicht so.

Die BASU [freie Liste für Bildung/Arbeit/Soziales/Umwelt] entdeckte jetzt ein besonders gelungenes Beispiel dafür, dass bei den Sparbemühungen alles ausgenommen wird, was auch nur irgendwie mit dem Begriff „Jade-Weser-Port“ zu tun hat: Unsere neue Geisterbuslinie.

Nicht nur, dass im Monatsdurchschnitt mal eben 3 [drei] Container mit Ladung bei JWP entladen werden, er aber sonst zu einem Abstellplatz für Leer-Container verkommt, die auf Steuerkosten umgeschulten Arbeitnehmer bei Eurogate in die Kurzarbeit gegangen sind, ab 01.02. donnert jetzt auch noch die Linie 6 einmal quer über den JWP. Und dass bisher vollkommen ohne Fahrgäste, wenn man mal von den 3 Personen absieht, die vergessen haben rechtzeitig auszusteigen.

Hat da jemand vielleicht die Kritik von Nordfrost-Chef Bartels an fehlender Linien-Anbindung falschverstanden???? Nein, er meinte nicht Bus-Linien, er meinte Schiffs-Linien.

Es wäre ja alles ganz lustig, wenn es nicht so traurig wäre: Die Verlängerung der Busstrecke kostet mal eben ca. 28.000€ jährlich an laufenden Sachkosten, ca. 15.000€ Personalkosten, mal ganz abgesehen davon, dass  bestimmt auch neue Haltestellen im Hafenbereich eingerichtet werden.
 
Bei einem Verlust der Stadtwerke Verkehrsgesellschaft GmbH im Jahre 2011 von ca, 2,38 Mio  und bei einem prognostiziertem Verlust für 2013 von 2,672 Mio € fallen diese Pipifax-Summen anscheinend nicht ins Gewicht. Die Verluste werden ja übernommen, von der Stadtwerke GmbH, deren Verluste wiederum von der WTF Stadtwerke GmbH übernommen werden. Und wer übernimmt deren Verluste?????

Na klar, die Stadt Wilhelmshaven.

Quelle: BASU

Kommentare

anonymusius
"Wie wäre es, wenn man die rausgeschmissenen 40.000 Euro p.a. statt für die Geisterbuslinie für einen Sommer-Schuttle-Service zum Hooksieler Strand einsetzen würde oder dort für freien Eintritt für Wilhelmshavener Bürger? Wilhelmshavener haben keinen benutzbaren Strand mehr auf Stadtgebiet: einer ist nicht fäkalienfrei und der andere zubetoniert mit dem Mega-Giga-Millarden-Leerconatinerhafen-Projekt! Und das letzte freie Freibad steht auch schon auf der Streichliste zugunsten der Beibehaltung üppiger Aufsichtsratstantiemen!"



Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben