Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Populistisches Timing
11|04|2016



Der Zustand der Staraßen ist Sinnbild für den echten Haushalt Wilhelmshavens.

Das Jahresergebnis für den städtischen Haushalt 2015 könnte nicht besser ausfallen, 1,8 Millonen Euro Überschuss, die Nachricht des Jahres 2016.

Treffsicherer kann man solche positiven Zahlen nicht in die Bevölkerung tragen, ein Schelm, der Böses dabei denkt, stehen doch Kommunalwahlen vor der Tür.

Wilhelmshavens Oberbürgermeistger Andreas Wagner bemüht zu seiner Version des Hauhaltes inzwischen historische Dimensionen, wie die Landung auf dem Mond oder die Deutsche Einheit.

Strahlt nun wirklich das Licht am Ende des Tunnels, oder ist nur die "Einmaligkeit" als historisch einzustufen?

Trotz positiver Abschlüsse für 2015 könnte am Ende der Abrechnung für den Doppelhaushalt 2015/16 ein historisches Minus ausgewiesen werden, natürlich erst nach der Kommunalwahl, im Sommer 2017.

"Wie immer hat die Medaille zwei Seiten", entgegnet Michael von den Berg [Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90 / Die Grünen], "die guten Zahlen kommen im Portemonnaie der Bürger*innen nicht an. Ihr Lebensalltag sieht völlig anders aus. Von einer nachhaltigen Steuer- und Haushaltspolitik kann nicht die Rede sein."

Unsere Kinder lernen in Containern, die Schulsanierungen verzögern sich, die Arbeitslosigkeit liegt nach wie vor bei "historischen" 12%, wenige Mitarbeiter*innen in unserem Jobcenter müssen sich um sehr viele Kund*innen kümmern, Sanierungsstau in öffentlichen Gebäuden, Brücken und Schiffe im Hafen belasten den aktuellen und zukünftige Haushalte. Die Wirtschaftsförderung liegt am Boden, es fehlt an Ansiedlungsoffensiven und für die touristische Entwicklung von Wilhelmshaven werden keine Euros locker gemacht.

"Wer die Schlaglöcher in unseren Straßen umfährt und die maroden Fahrradwege meidet, kann über solche Nachrichten nur den Kopf schütteln", wundert sich Barbara Ober-Bloibaum [Fraktionsmitglied Bündnis 90 / Die Grünen], "historisch hoch ist wohl nur die Steuer- und Abgabenlast!"

Quelle: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Wilhelmshaven und: michaelvondenberg.de


... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben