Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Banter See: Vision
15|08|2014



Über den Grodendamm gelangt man zum Südstrand. Die Stadt plant diesen zu öffnen, angeblich, um die temporäre Blaualgenpest im Banter See eindämmen zu können - wers glaubt!

Mir träumte, ich säße nach meiner irdischen Zeit auf einer Wolke und schaute hinunter auf den Banter See.

Die Stadt Wilhelmshaven hatte bereits den Grodendamm geöffnet und dafür gesorgt, dass das Wasser des Großen Hafens und der großen Schleuse sich mit dem des Banter Sees vermischen konnte. Und beim Hinunterschauen auf den ehemaligen Banter See, der nun wieder Zwischenhafen und Westhafen hieß, was sah ich?

Blaualgen.


Wunderschöne nudelförmige Zellketten, die auch in der Ostsee Jahr für Jahr Blüten bilden, vereint mit anderen Formen, z.B. Placken- und Spiralbildnern: die ganze Viefalt.

Und ich dachte mir:
Wie nett, dass man diesen Lebewesen endlich einmal mit dem probaten Mittel der Salzgehaltserhöhung eine Frischkur verschrieben hat. Der Salzgehalt des ehemaligen Banter Sees hatte ja vor der Öffnung des Grodendamms derartige Tiefstände erreicht, dass die Ernährungsgrundlage der Blaualgen immer schwieriger wurde. In dem weiten Wasserkörper waren Nährsalze nur noch sporadisch verteilt, so dass die armen Blaualgen – fast ganz ohne Blütenbildung - ein ärmliches Leben fristen mussten.

Das hat die Frischkur nun verändert. Mit jeder Schleusenöffnung zur Innenjade erhalten die bisher so gebeutelten Blaualgen nun richtig gutes Nährsalz. Denn Salinitätserhöhung bedeutet ja Zunahme der Dichte [sprich Konzentration] eines üppig gemixten Nährsalzelixiers; was der eine Zufluss nicht bringt, kommt vom anderen: unglaublich, was allein der Kaufmannsladen des Jadewassers so alles bietet: Natrium, Magnesium, Kalzium, Kalium, Strontium, Chlor, Sulfat, Bromid, Biocarbonat, Borat, zudem, nicht zu vergessen, viel Nitrat, Phosphat und Ammoniak aus der Landwirtschaft, die über die Siele in die Jade entwässert; und auch von dem in den Großen Hafen mündenden Ems-Jade-Kanal kommen noch Einträge.

Ich freute mich über die Großzügigkeit der Wilhelmshavener Politik und Wirtschaft, dass sie mit der Öffnung des Grodendamms die Blaualgen aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen und am Boom der Town [Verzeihung: Stadt] teilnehmen ließen. Da hat man diesen Lebewesen, die ja irgendwie auch zum Ganzen gehören, einen richtig guten Gefallen getan, so dachte ich auf meiner Wolke.

Liebe Grüße von dort,
Dr. Gisela Gerdes
Wilhelmshaven


Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben