Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Schulkonzept Wilhelmshaven
21|06|2007


Pressemitteilung der BASU mit der Bitte um Veröffentlichung
Vielen Dank im Voraus!
Sie können sich den Pressetext hier downloaden,
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]

am Ende der Seite oder unter der Rubrik:
>Download Bereich >PRESSEMITTEILUNGEN.
Dort finden Sie auch Hinweise für Pressefotos etc.
......................................................................................................................
An PRESSESTELLEN
| BASU-PM-001-350

>Schulentwicklungsplan muss

umgesetzt werden



Seit vielen Jahren sind die Probleme bei den
Wilhelmshavener Grundschulen bekannt. Die
Politik scheute sich jedoch immer wieder
konsequente zu handeln. Der Blick der SPD
war immer wieder auf die nächste Wahl, nicht
jedoch auf die Zukunft unserer Schulen gerichtet.

Jetzt liegt ein Schulentwicklungskonzept für die Wilhelms-
havener Grundschulen vor. Die Grundlage für diese aus-
führlichen Analyse wurde im laufe von 2 Jahren in einer
eigens eingerichteten Arbeitsgruppe geschaffen.

Die Grundaussage der Entwicklungsplanes sieht vor, im
Laufe der nächsten 3 Jahre die Anzahl der Grundschulen
auf maximal 12 zu reduzieren und damit diese Standorte
auf längere Sicht sicher zu machen.

Der Vorschlag, die GS Allerstraße, Neuende, Neuengroden,
Albrechtstraße und Sengwarden zu schließen, hält die BASU
für den einzig gangbaren Weg.

Im Bereich der Südstadt steht zudem die
Oldeoogeschule
auf dem Schließungsplan,
was die Schaffung eines neuen
Grund-
schulstandortes an der Rheinstraße bedeuten
würde.


Neben den erheblichen Kosten für einen
Umbau des Gebäudes
zu einem Grundschul-
zentrum ist die Frage der verkehrlichen

Beruhigung des Schulumfeldes eine wichtige
Frage.
Selbst
wenn alle angedachten Möglichkeiten
zur Verkehrsberuhigung
ausgeschöpft werden,
bleibt gerade dieser Bereich Rheinstraße

Ecke Virchowstraße denkbar ungeeignet für
Grundschüler.



In der bestehenden Oldeoogeschule hingegen
sind genügend
Räumlichkeiten in einem für
Grundschüler geeigneten Umfeld
vorhanden.
Auch wenn die Oldeoogeschule am Rande des

Stadtteils befindet, ist dies nach Meinung der
BASU der
geeignete Standort für eine Grund-
schule in der Südstadt.

Auch die dann nötigen Schülertransporte ändern
nichts an den
Vorteilen dieser Lösung für die
Südstadt.


Im Bereich des Stadtnordens mehren sich die Stimmen zum
Erhalt der GS-Sengwarden, die nach den Planungen aufgegeben
werden soll.
Sicher kann man die GS-Sengwarden als Schule im Dorf bezeichnen
und andere Maßstäbe ansetzen.

Der Erhalt der Schule würde jedoch bedeuten, dass die GS-Voslapp
schnell unter die nötigen Schülerzahlen rutschen würde. Nur bei
Aufgabe des Standortes Sengwarden kann eine gesicherte
Grundschule im Stadtnorden auf Dauer erhalten werden.

Hinzu kommt, dass schon die Kinder aus Sengwarden schon
heute in die Kindergärten in Voslapp gehen und hier Freunde
finden, mit denen sie dann ihre ersten Schuljahre gemeinsam
verbringen können.

Nach langen Überlegungen, der Abwägung von Vor- und Nacht-
eilen kommt die BASU zu dem Schluss, dass das jetzt vorliegende
Schulentwicklungskonzept zukunftsweisend ist und die Zukunft der
Grundschulen auf viele Jahre sichern wird. Schon heute von diesem
Konzept abzuweichen hält die BASU für nicht akzeptabel.

Wir müssen dieses Konzept umsetzen, um die
Versäumnisse der
letzten Jahre schnellstmöglich
aufzuholen.


Mit freundlichen Grüßen



Joachim Tjaden
Ratsherr BASU-Wilhelmshaven
_____________________________________________________

>PRESSEMITTEILUNG:
Aktenzeichen: BASU-pm-001-350
Datum: 21.06.2007
Pressemitteilung [Download] mit der Bitte um Veröffentlichung:
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]


Sollten Sie Pressefotos von: Joachim Tjaden benötigen, so klicken
Sie hier:
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_FOTO_TJADEN]
_____________________________________________________

oder gehen Sie in die Rubrik:
>Download Bereich >BASU
Dort finden Sie die jeweiligen Kandidaten und auch Presse-
unterlagen sowie Fotos.
_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben