Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Wilhelmshaven: Beobachtungen eines Buten-Wilhelmshaveners



Eine Fähre die nicht fährt fördert den Tourismus nicht.

17-08-2018 - Erste Hafeneinfahrt, Nassauhafen, Binnenhafen und Fährverbindungen

Ein Tourismusaspekt ist die Fährverbindung zwischen Wilhelmshaven und Eckwarderhörne. Diese Fährverbindung ist in ganz Deutschland bei Radtouristen bekannt.

Ob nun Radtouristen, die an der Nordsee entlang radeln oder andere, die eine Tour um den Jadebusen unternehmen möchten, derzeit herrscht Fehlanzeige statt Verbindung. Die Ursache liegt nicht an der mangelnden Nachfrage von Radlern oder dem Willen der Reederei. Wegen dringend erforderlicher Renovierungsarbeiten der ersten Hafeneinfahrt darf die Reederei dort nicht anlegen – die Spundwände müssen erneuert werden. Zwischen dem 06.08. und 19.08. gibt es daher KEINE Verbindung nach Eckwarden. Tourismusförderung sieht anders aus!


Wir sind wegen familiärer Belange häufig in Wilhelmshaven. Bautätigkeiten am Hafen, erste Hafeneinfahrt, haben wir bisher nicht beobachten können.


Bautätigkeiten mitten in der Hochsaison - Ttypisch Wilhelmshaven?

Am 14.08.2018 um12:00Uhr sah es so aus:

Keine Bautätigkeit, keine Schiffe im Hafen, aber viele Touristen sowohl bei der Strandhalle als auch auf dem Parkplatz der ehemaligen Helgolandfahrer.

Richtig, da war ja was. In grauer Vorzeit gab es ein wunderschönes Seebäderschiff namens "Wilhelmshaven", die schnellste und schönste Helgoland Verbindung. Das Schiff ist mittlerweile verschrottet, der unsinnige Katamaran ist eingestellt, eine Verbindung nach Helgoland erscheint den Handelnden dieser Stadt nicht förderungswürdig. Warum ist die Verbindung für Hooksiel interessant und für Wilhelmshaven nicht? Liebe Handelnden, wacht [endlich] auf und investiert in die Zukunft der Stadt, auch die Traditionsverbindung nach Helgoland gehört dazu.

Der Nassauhafen:

Am hintersten Ende der Pier darf die Reederei ihr Schiff für die Hafenrundfahrten und die Fährverbindung nach Eckwarderhörne festmachen.

Dieses Bild, ebenfalls um die Mittagszeit am 14.08.2018 aufgenommen, zeigt die Trostlosigkeit, die Touristen empfängt, wenn sie in Wilhelmshaven eine Hafenrundfahrt beginnen wollen.

Weiter in der Trostlosigkeit: man erinnere sich an die Pontons, die vor der Nassaubrücke abgesoffen sind. Einer wurde irgendwann ersetzt. Interessant, dass sich das "Hafenamt" dann so richtig ins Zeug legt und dafür sorgt, dass Einheimische und Touristen nun auch eine abgesoffene Pontonbrücke auf der anderen Seite des Nassauhafens bewundern dürfen.

Seit Monaten nun sieht es dort wie auf dem nachstehenden Foto aus:

Pontonversenkungen im Nassauhafen könnten auch eine Touristenattraktion im negativen Sinne sein.

Immer schön auf Verschleiß und auf keinen Fall vorausschauend.

Der Binnenhafen und der Bontekai

Die Südzentrale wurde erfolgreich zerstört und mehrere wunderschöne Steinhaufen zieren den ehemaligen Standort. Seit vielen Jahren passiert nichts an dieser Stelle und das Resultat ist beschämend.

Ein Stück weiter wurden kurz nacheinander zwei Museumsschiffe entfernt, die es verdient hätten als Traditionsschiffe vor der Kulisse der KW-Brücke dieser Stadt Glanz zu verleihen.

Was passiert? Man überlässt sie Ehrenamtlichen, die, als es nicht mehr weiterging und etliche aufgrund ihres Alters zurücktreten mussten, alleine gelassen wurden. Werden die Schiffe nun endgültig entsorgt? Aus den Augen aus dem Sinn?

Nachstehend ein Bild aus Emden, das das dortige Feuerschiff, umgeben von vielen Traditionsschiffen, zeigt. So könnte auch hier Tourismusförderung aussehen.


Ausgemusterte Feuerschiffe können umgewidmet zum Touristenmagneten werden.

Meine erste Beobachtung: Was für ein Eigenleben führt dieses "Hafenamt", dem der Tourismus, der gut für die Stadt wäre, egal ist. Man verhindert, dass Schiffe in der ersten Hafeneinfahrt anlegen können bzw. dürfen. Viele Monate des Nichtstuns – man siehe sich auch den Dreck auf der Mole vor der Strandhalle an – ersticken den Tourismus.

Meine zweite Beobachtung: Was tut die "Wilhelmshaven-Touristik" um das Hafenamt aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken? Schläft sie auch oder ist sie nur ohnmächtig?

Meine dritte Beobachtung: Wo sind die Aktiven dieser Stadt?

Thomas Kraft
Rosbach


... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben