Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Ludger Abeln
   

Freiräume und Denkmalpflege verbessern Stadtklima und Lebensqualität
27|08|2015



Nicht das wir nachtragend wären, aber da haben die städtischen Vertreter wie so oft voll gepennt!.

23. Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz in Lippstadt

Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat in Lippstadt den 23. Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz eröffnet. Der diesjährige Kongress steht unter dem Motto "Frei-Raum in der historischen Stadt" und widmet sich den vielfältigen privaten und öffentlichen Stadträumen, die sich oft über Jahrhunderte entwickelt und das Erscheinungsbild europäischer Städte maßgeblich geprägt haben.

Barbara Hendricks: "Stadtentwicklung und ökologisch-soziale Nachhaltigkeit sind eng miteinander verknüpft. Freiräume in der historischen Stadt sind besonders wichtig für ein gutes Stadtklima und eine hohe Lebensqualität. Auch angesichts des zunehmenden Wohnungsbedarfs in großen und mittleren Städten wird es immer wichtiger, neue Freiräume für den urbanen Alltag zu erhalten oder zu schaffen. Mit dem Bund-Länder-Programm Städtebaulicher Denkmalschutz wollen wir historische Städte und Gemeinden bei dieser Aufgabe dauerhaft unterstützen."

Das Bundesbauministerium stellt in diesem Jahr erneut 700 Millionen Euro für die Förderung des Städtebaus bereit. Davon fließen allein 110 Millionen Euro in das Programm Städtebaulicher Denkmalschutz sowie 50 Millionen Euro in das Bundesprogramm zur Förderung von national bedeutenden Projekten des Städtebaus. Zusätzlich zu den 50 Millionen Euro stehen in diesem Jahr einmalig zur Förderung dieser "Premiumprojekte" 100 Millionen Euro aus dem Investitionspaket der Bundesregierung zur Verfügung.

Der jährlich stattfindende zweitägige Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz ist das zentrale Ereignis für Experten, Wissenschaftler, Vertreter der Zivilgesellschaft sowie von Verwaltungen aus Bund und Ländern aus diesem Bereich.

Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit [BMUB]

... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben