Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





MaskeCorona
   

Handwerksbetriebe als Dienstleister für den Klimaschutz
03|09|2015



Wenn eine Therme an ihr Lebensende gelangt, sollten alle ´mal über eine Investitionsentscheidung im Rahmen einer Innovation nachdenken – ein riesiger nachhaltiger Markt auch für Wilhelmshavens Handwerker.

Innovative Klimaschutz-Dienstleistungen des Heizungsbau- und Schornsteinfeger-Handwerks werden mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums entwickelt und erprobt.

Damit sollen Klimaschutz und Energieeffizienz bei der Wärmeerzeugung verbessert werden. Bundesumweltministerin Hendricks finanziert das Projekt in den kommenden zweieinhalb Jahren mit insgesamt rund 640.000 Euro aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMUB

Im Rahmen des Projektes "Pellets-Check" und "Heizungs-Check" werden zunächst etwa 30 Betriebe der genannten Handwerksbereiche sowie etwa 300 bis 350 Hauseigentümer in die Erprobungsphase einbezogen. Fünf Jahre nach Projektabschluss sollen schon mindestens 3250 Betriebe [2500 Betriebe des SHK-Handwerks und 750 des Schornsteinfegerhandwerks] die innovativen Dienstleistungen anbieten. In Zukunft sollen dann flächendeckend alle Hauseigentümer in Deutschland mit diesen Dienstleistungen erreicht werden. Die Förderung leistet damit einen Beitrag zur klimafreundlichen Wärmeerzeugung und zur Umsetzung des Aktionsprogramms Klimaschutz 2020.

Handwerksbetriebe sind wichtige Akteure im Klimaschutz. Für die Hauseigentümer sind Betriebe aus dem Heizungsbau- und Schornsteinfeger-Handwerk oft die ersten Ansprechpartner bei der Erneuerung der Heizungstechnik. In Deutschland werden jährlich rund 600.000 Heizkessel modernisiert. Durch die entwickelten Dienstleistungen kann der Primärenergieverbrauch für Raumwärme reduziert und der Einsatz regenerativer Brennstoffe gesteigert werden.

Das Projekt wird vom Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Material-forschung [IFAM] in enger Kooperation mit dem Zentralverband Sanitär-Heizung-Klima [ZVSHK] sowie dem Bundesverband Schornsteinfegerhandwerk/Zentralinnungsverband [ZIV] e. V. umgesetzt

Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit [BMUB]

... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben