Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Sehr geehrter Herr Bundesminister Spahn,



Man stelle sich vor, Jens Spahn begibt sich mit Hartz 4 BezieherInnen auf eine Ebene und sammelt mit ihnen freiwillig Müll.

19-03-2018 - mittels der Internetplattform change.org startete Frau Sandra S. eine Petition, die sich mit Ihrer Aussage ausreichender, also nicht Armut produzierender Hartz IV-Bezüge befasst. Wie mir zwischenzeitlich von Frau S. mitgeteilt wurde, möchte sie Ihnen sämtliche Unterschriften übergeben, Sie aber würden bzgl. der betreffenden Petition überhaupt nichts von sich hören lassen?

Wenn jene Information korrekt ist, Herr Spahn, stünde diese, so meine ich, im krassen Widerspruch zu Ihrem Leitsatz, den Sie in facebook unter der Adresse 
 
https://de-de.facebook.com/jensspahn
veröffentlichten wie folgt:
> Wir stehen für Zusammenarbeit und nicht für Spaltung - und wir lösen Probleme.
Wir wollen regieren, damit es besser wird ...
Jens Spahn <

Sehr geehrter Spahn, da Sie sich angesichts von mittlerweile mehr als 140.000 Unterzeichnern der Petition, die auch ich unterstütze, vermutlich unwohl fühlen und deshalb nicht [?] mit der Petentin in einen offenen Dialog treten möchten, dürfen Sie, obwohl es Ihnen bereits öffentlich gewünscht wurde, nach meinem Dafürhalten nicht sofort und schon gar nicht für nur einen Monat in den Genuss eines Hartz IV-Bezuges gelangen.

Zunächst müsste in Ihrem Falle eine Bedürftigkeitsprüfung erfolgen. Das Ergebnis der Prüfung sähe für Sie jedoch nicht gut aus, angesichts Ihrer Bundestagsbezüge bzw. Ihres jetzigen Ministergehalts, was Ihnen ab sofort gestrichen wird.

Eine umfassende Vermögensprüfung ist fällig.

Sind insoweit Sachwerte [Wertpapiere, Häuser, Grundstücke, Schmuck, Bargeld] vorhanden, haben Sie diese bei der SGB II-Erstbeantragung bei dem für Sie zuständigen Jobcenter lückenlos anzugeben [das Verschweigen von Vermögenswerten ist strafbar].

Bis auf einen Schonbetrag müssen Sie dann Ihre Vermögenswerte innerhalb eines von der Behörde festgesetzten Zeitraumes verbrauchen, bevor Sie dann erstmals in den Genuss des Bezuges von SGB II-Leistungen kämen.

Der Verbrauch der Vermögenswerte ist Ihnen zuzumuten.

Nachdem Sie Ihr Vermögen weitgehend abgeschmolzen haben [zum Wohle der Politik, die Sie mitgestalten], beziehen Sie dann erstmals Ihr persönliches Hartz IV-"Gehalt".

Machen Sie das dann mal mindestens ein Jahr lang mit, damit Sie sich ein Urteil erlauben dürfen über Hartz IV-Bezieher/innen und deren ach so üppige Bezüge.
Stehen Sie dann ein für Ihren Leitspruch und handeln Sie auch bitte für eine konstruktive Zusammenarbeit und nicht für eine fortgesetzte Spaltung der Gesellschaft in arm und reich.

Lösen Sie Probleme, Herr Bundesgesundheitsminister Spahn, und regieren Sie mit sozialem Gespür, damit es besser wird.

Ihre Kollegin Frau Andrea Nahles wird Ihnen sicherlich gute Tipps geben können zwecks Ausstiegs aus der Agenda 2010 ... sie war ja schon immer dagegen ...
... und es wäre schön, wenn Sie sich bitte umgehend bei der Petentin Frau Sandra S. melden ... vielen Dank !!!

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Günter Osterkamp


Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben