Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Die Wichtigkeit von sogenannten weichen Standortfaktoren für einzelne Regionen »Beispiel: Landesbühne Nord«



Was passiert eigentlich mit einer Stadt, wenn ein wichtiges Elkement in der Kulturlandschaft wirklich ´mal verschwinden sollte?

29-10-2018 – Sehr geehrter Herr Minister, mit großer Sorge verfolgen wir die Diskussion über die Zukunft der sieben kommunalen Theater Niedersachsens, zu denen die Landesbühne Niedersachsen Nord gehört.

Wir, -das ist die informelle Interessenvereinigung der Wirtschaft rundum das Oberzentrum Wilhelmshaven, bestehend aus dem Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade e. V. [AWV Jade e. V.], die Wilhelmshavener Hafenwirtschafts Vereinigung e. V. [WHV e. V.], dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA [Sektion Wilhelmshaven-Friesland], der City-Interessen-Verein Wilhelmshaven, die Wilhelmshavener Wohnungswirtschaft, -vertreten durch den Bauverein Rüstringen, die Wilhelmshavener Spar- und Baugesellschaft sowie die Jade Immobilien GmbH-, machen uns erhebliche Gedanken, dass die Region Nordwest- Niedersachsen großen Schaden nimmt, wenn es bei der beabsichtigten Nichtgewährung der sechs Millionen € zusätzliche Förderung als Ausgleich für berechtigte Tariferhöhungen der sowieso schon unterbezahlten Schauspieler bleibt.
 
Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere auch bei der Ansiedlung von Unternehmen und der Suche von qualifiziertem Fachpersonal darstellt. 
 
Heutzutage beeinflussen solche weichen Standortfaktoren zunehmend Entscheidungen für oder gegen einen bestimmten Standort. Unsere Region Nordwest-Niedersachsen leidet bereits schon jetzt unter erheblichem Arbeitskräftemangel. Es ist derzeit unabdingbar, dass entsprechende Fachkräfte von auswärts motiviert werden müssen, nach Wilhelmshaven und Umgebung zu ziehen, um allein die vielen neuen Arbeitsplätze im Güterverkehrszentrum [GVZ] des JadeWeserPorts zu besetzen. Zurzeit ist aktuell von realistischen 1.000 neu zu besetzenden Stellen die Rede. Für diese künftigen Neubürger und ggf. ihre Familien wird es neben der Attraktivität des Arbeitsverhältnisses wichtig sein, welche Lebensqualität die Region Wilhelmshaven bietet. Dazu gehören die Qualität der Wohnmöglichkeiten der Schulen und Kindergärten, Qualität der Umwelt sowie der sozialen Infrastruktur mit deren kulturellen Einrichtungen, wie z.B. gerade dem Theater.
 

Deshalb bitten wir Sie dringend,

dafür zu sorgen, dass die sieben kommunalen Theater Niedersachsens, einschließlich der Landesbühne Niedersachsen Nord, mit der Zahlung der ursprünglich zugesagten 6 Millionen € finanziell so gestellt werden, dass sie gegenüber ihren Mitarbeitern den tariflichen Verpflichtungen nachkommen können. Auch bitten wir Sie, die Theater zukünftig so auszustatten, dass derartige finanzielle Engpässe gar nicht erst entstehen.
 
Die Landesbühne Niedersachsen Nord GmbH ist ein renommiertes, innovatives, leistungsstarkes und in seiner Struktur sehr erhaltenswertes Theater im ländlichen Raum. Über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten seit Jahren am persönlichen Limit, um dem Wirtschaftsraum Nordwest professionelles Schauspiel an 12 festen Standorten zu präsentieren. Als weicher Standortfaktor ist die Landesbühne, gerade in Zeiten des Fachkräfte- und Auszubildenenmangels elementar für die Region. Das Stadttheater Wilhelmshaven mit seinen Nebenspielstätten in Ostfriesland, der Wesermarsch, dem Oldenburger Land und der Region Cuxhaven bietet für den gesamten Nordwesten einen hohen Identifikationsfaktor sowohl für die Bevölkerung als auch für die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit über zehn Jahren kämpft die Landesbühne Niedersachsen-Nord immer wieder um ihre Existenz und um ihr Fortbestehen. Ein starker Zweckverband mit 12 Städten und vier Landkreisen konnte über alle Parteigrenzen hinaus bisher das Schlimmste verhindern, jetzt wünschen wir uns, dass das Land Niedersachsen seine Grundförderung jenseits der anteiligen Übernahme der Tarifanpassung endlich erhöht.
 
Wir freuen uns auf Ihre positive Antwort und verbleiben mit freundlichen Grüßen aus Wilhelmshaven,
 
Ihre
Tom Nietiedt     
Präsident    
Heiner Holzhausen
Mitglied des Vorstandes

Quelle: Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Jade e. V. [AWV Jade e. V.]


... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben