Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Ludger Abeln
   

Deutsches Marinemuseum




Das „Deutsches Marinemuseum“ wurde am 24. April 1998 eröffnet und kann an sieben Tagen in der Woche besucht werden.

Im zweigeschossigen Museumsgebäude findet man neben Uniformen der 3 Marinen, Kaiserliche Marine, Reichsmarine und Bundesmarine im Erdgeschoss, eine Dauerausstellung über die Waffen des Krieges.

Im Obergeschoss finden sie wechselnde Ausstellungen. Im Aussenbereich finden sich Grossexponate, d.h. ausgemusterte, für zivile museale Zwecke umgerüstete Schiffe, U-Boote und sogar ein ehemaliges Jagdflugzeug,  den "Starfighter".



Das größte Museumskriegsschiff Deutschlands, der ehemalige Lenkwaffenzerstörer "Mölders", liegt seit Juni 2005 im Marinemuseum.

Hier geht es zu den Marinemuseumsseiten:
www.MARINEMUSEUM.de


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben