Bild: GRUPPO635.com | hufenbach




UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"













PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

BASU IM GESPRÄCH MIT DEN GRÜNEN
PM[20|09|2006]


Pressemitteilung der BASU mit der Bitte um Veröffentlichung
Vielen Dank im Voraus!

Sie können sich den Pressetext hier downloaden,
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]
am Ende der Seite oder unter der Rubrik:
>Download Bereich >PRESSEMITTEILUNGEN.
Dort finden Sie auch Hinweise für Pressefotos etc.


An PRESSESTELLEN
BASU-pm-001-294
20.09.2006


BASU - Gespräche nur mit Grünen



Am Montag trafen sich die Mitglieder der BASU, um Möglich-
keiten für die zukünftige Arbeit im Rat der Stadt abzustimmen.
Mit dem Wahlergebnis vom 10. September, bei der die BASU
4,8 % und damit 2 Sitze im Rat erreichte, sind die Mitglieder
sehr zufrieden, besonders, da die BASU erst vor wenigen
Monaten gegründet wurde.

Mit Joachim Ender und Joachim Tjaden ist die BASU im
Rat gut aufgestellt und kann die Ziele der BASU im Rat mit
genügend Fach- und Hintergrundwissen weiterführen.

Als Besonderheit stellten die Mitglieder das Wahlergebnis von
Joachim Tjaden heraus, der mit genau 1111 Stimmen nur
60 Stimmen weniger erhielt als Wilfrid Adam, der mit 1171
Stimmen die meisten Stimmen auf sich vereinigen konnte.

Mit weit über 20 % im Bereich Voslapp haben vor allem die
Bürger im Stadtnorden den Einsatz von Joachim Tjaden ein-
deutig und in besonderer Weise bestätigt.

Wichtiges Thema waren die Möglichkeiten eventueller Zu-
sammenarbeit mit anderen Gruppen oder Parteien. Klar war
für die Anwesenden Mitglieder und Gäste, dass es keine
Möglichkeit für eine Zusammenarbeit mit SPD oder CDU
geben kann. Auch mit der FDP wird es keinen Weg geben
können, da die BASU-Mitglieder u.a. die massiven Privati-
sierungsgedanken der FDP für unverantwortlich halten.

Vom politischen Grundgedanken würde eine Zusammenar-
beit mit der LAW zwar möglich sein, wurde aber auf Grund
der personellen Zusammensetzung und der erheblichen
Streitigkeiten innerhalb der LAW abgelehnt.

Einstimmig gaben die Anwesenden ihrem 1. Vorsitzenden
Joachim Tjaden den Auftrag, Gespräche mit den Grünen zu
führen.
Hier könnte es sich für beide Seiten anbieten, die Vorteile
einer Gruppenbildung [z.B. Zugriffsrechte auf Ausschüsse]
auszunutzen, ohne die eigenständige Verfolgung der politischen
Ziele verändern zu müssen.

Die Grünen wollen sich in den nächsten 5 Jahren wieder
verstärkt um die Umwelt kümmern, was auch der BASU
sehr am Herzen liegt.

Klar ist, dass die BASU ihren eigenen Weg weiter
gehen, und
keinen Meinungszwang von innen oder
außen akzeptieren wird.
Fraktions- oder Gruppen-
zwänge sind eindeutig ausgeschlossen.


Nach Abschluss der Gespräche mit den Grünen, was sicherlich
schon in den nächsten Tagen sein wird, wird schlussendlich eine
Mitgliederversammlung über die Ergebnisse und Möglichkeiten
beraten und entscheiden.



Joachim Tjaden
Ratsherr BASU-Wilhelmshaven
_____________________________________________________

>PRESSEMITTEILUNG:
Aktenzeichen: BASU-pm-001-294
Datum: 20.09.2006
Pressemitteilung [Download] mit der Bitte um Veröffentlichung:
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]

Sollten Sie Pressefotos von: Joachim Tjaden benötigen, so klicken Sie hier:
DOWNLOAD_BASU_PRESSE_FOTO_TJADEN]

_____________________________________________________

oder gehen Sie in die Rubrik:
>Download Bereich >BASU
Dort finden Sie die jeweiligen Kandidaten und auch Presse-
unterlagen sowie Fotos.
_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Termine finden Sie sonst hier:
[Hier klicken: BASU TERMINE]
_____________________________________________________

MERKE: BASU_Treffen in Wilhelmshaven: 2x im Monat
Jeden 1. und 3. Montag in der Ruscherei ab 19.00 Uhr.

Wenn Sie gefilterte, wohlportionierte Demokratie ablehnen,
sind sie herzlich eingeladen sich politisch zu engagieren,
denn wir finden es noch wichtig, eine eigene Meinung
zu haben.
_____________________________________________________

Wenn Sie uns auch sonst was zu sagen haben,
uns eine Nachricht zukommen lassen möchten
dann benutzen Sie bitte folgenden Link:
[Hier klicken: INFO@BASU-WHV.de]
oder schreiben Sie es in unser Gästebuch!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben