Bild: GRUPPO635.com | hufenbach




UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"













PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Handlungsbedarf bei Grundschulen
07|11|2006


Pressemitteilung der BASU mit der Bitte um Veröffentlichung
Vielen Dank im Voraus!

Sie können sich den Pressetext hier downloaden,
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]
am Ende der Seite oder unter der Rubrik:
>Download Bereich >PRESSEMITTEILUNGEN.
Dort finden Sie auch Hinweise für Pressefotos etc.


An PRESSESTELLEN
BASU-pm-001-308
07.11.2006


>Dringender Handlungsbedarf

bei Grundschulen?"

Seit mehr als 11 Monaten sehen die politischen Vertreter
von CDU, SPD, Grüne und FDP keinen Handlungsbedarf
in
Sachen Neuordnung der Schullandschaft.

So lange ist es her, als auf Beschluss des Schulausschusses
Arbeitsgruppen eingesetzt wurden, um sich mit dem Thema
Grundschulen [AG1] und weiterführende Schulen [AG2] zu
beschäftigen.

Diese Arbeitsgruppen sollten sich ohne politische Vorgaben
eingehend mit den vorhandenen Schulstrukturen beschäftigen,
und für die lange bekannten Probleme mögliche Lösungswege
erarbeiten. Diese Arbeit sollte dann die Grundlage für die
politischen Entscheidungsträger sein, die damit in die Lage
versetzt werden vernünftige, zukunftsorientierte Entscheidungen
zu treffen.

Ferner sollte die Bevölkerung über die Ergebnisse der Arbeits-
gruppen informiert werden, um den Bürgern die daraus folgen-
den Entscheidungen der Politik verständlich zu machen.

In den letzten 11 Monaten ist jedoch nichts passiert, was auf
den Einfluss der Politik, die sich wohl vor einer Entscheidung
vor den Kommunalwahlen drücken wollte, zurückzuführen ist.

Die Probleme haben sich zwischenzeitlich wie zu erwarten
vielerorts verschärft. Der dringende Handlungsbedarf, gerade
bei den Grundschulen, war schon bei der Einsetzung der
Arbeitsgruppen unverkennbar.

Um noch rechtzeitig zum Schuljahresbeginn 2007/08 die
Weichen in Richtung Zukunft stellen zu können, müssten
jetzt schnelle Beschlüsse gefasst werden.

Das die dazu nötigen fachlichen Vorarbeiten der Arbeitsgruppen
nicht vorliegen ist hauptsächlich den großen Ratsfraktionen von
CDU und SPD anzulasten. Die Leidtragenden werden die Kinder
sein, die jetzt nicht mehr damit rechnen können, dass der Rat
eine weise, und auf Grundlage fachlich fundierter Vorarbeiten
basierende Zukunftsentscheidung treffen wird.

Wir, die BASU, werden erst dann über die Zukunft von Schul-
standorten entscheiden, wenn alle Möglichkeiten ausgelotet und
in Ruhe bewertet worden sind.



Joachim Tjaden
Ratsherr BASU-Wilhelmshaven
_____________________________________________________

>PRESSEMITTEILUNG:
Aktenzeichen: BASU-pm-001-308
Datum: 07.11.2006
Pressemitteilung [Download] mit der Bitte um Veröffentlichung:
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]

Sollten Sie Pressefotos von: Joachim Tjaden oder vom Genius-
strand benötigen, so klicken Sie hier:
DOWNLOAD_BASU_PRESSE_FOTO_TJADEN]
_____________________________________________________

oder gehen Sie in die Rubrik:
>Download Bereich >BASU
Dort finden Sie die jeweiligen Kandidaten und auch Presse-
unterlagen sowie Fotos.
_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Termine finden Sie sonst hier:
[Hier klicken: BASU TERMINE]
_____________________________________________________

MERKE:
BASU_Treffen in Wilhelmshaven: 2x im Monat
Jeden 1. und 3. Montag in der Ruscherei um 19.30 Uhr.


Wenn Sie gefilterte, wohlportionierte Demokratie ablehnen,
sind sie herzlich eingeladen sich politisch zu engagieren,
denn wir finden es noch wichtig, eine eigene Meinung
zu haben.
_____________________________________________________

Wenn Sie uns auch sonst was zu sagen haben,
uns eine Nachricht zukommen lassen möchten
dann benutzen Sie bitte folgenden Link:
[Hier klicken: INFO@BASU-WHV.de]
oder schreiben Sie es in unser Gästebuch!
Vielen Dank für Ihr Engagement!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben