Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Was für einZufall...
26|10|2007


...diese unvermeidliche Terminüberschneidung

und das mit der "Erstmalliebernichtveröffentlichung"

der Kohlekraftwerke - Gutachten.




Schon wieder so ein Tag nach dem Geschmack der

Lobbyisten.
Da planen die Bürger von Wilhelmshaven eine Infor-
mationsveranstaltung über Kohlekraftwerke und der
Rat macht mobil in Richtung Ausschuss: "Planen und
Bauen" für die Wilhelmshavener Bürger? - genau über
das gleiche Thema, wie die Informationsveranstal-
tung, aber weit weg von deren Veranstaltungsort.

Der gleiche Tag und eine Stunde früher,

als die Bürger es planen, was für ein Zufall.

Eigentlich sollten am 6. November 2007 die Gutachten
der Planer des neuen Kohlekraftwerkes der Öffentlichkeit
vorgestellt werden, aber da das Thema wohl doch nicht
so öffentlichkeitswirksam ist, wie man es für die nächste
Landtagswahl bräuchte, verzögert man die Veröffentlichung,
zieht die politische Verabschiedung vor - und schwupps,
hat der mündige Bürger sein Mitspracherecht verwirkt!

Joachim Tjaden von der Bürgerbewegung BASU sieht das
ähnlich, ist er doch eher ein kritischer Geist, der gut
zuhören kann und auch eine eigene Meinung hat, nicht
so wie unser Oberbürgermeister, der, wenn es um Kohle-
kraftwerke geht, die Dreckschleuderproduzenten persönlich
anruft, um ihnen mitzuteilen, dass in Wilhelmshaven noch
genügend Platz ist für Kohlekraftwerke.

Herr Tjaden hat ihm schon einmal geschrieben und den
übrigen Ratsmitgliedern, die über die Ansiedlung von
Kohlekraftwerken völlig frei mit entscheiden werden:

24. 10. 2007
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

sehr geehrte Damen und Herren,
mit Datum vom 22.10.2007 erhalten wir einen neuen
Terminplan JadeWeserPort / Rüstersieler Groden.
Darin wird die für den 06.11.2007 für ca. 14:00 Uhr
terminierte Ausschussitzung mit anschließender Bürger-
information dahingehend geändert, dass nun nur noch
eine Bürgerversammlung unter Beteiligung des Aus-
schusses Planen und Bauen ab 19:00 Uhr in der Schule
Voslapp stattfinden soll.

Den Ratsvertretern liegen bis heute keine der
schon
am 25.10.2007 vorsprochenen Unterlagen
zum oben
angegebenen Thema vor.
Alle Gutachten sind Ihnen bisher nicht bekannt,
da
diese nach Angaben der Stadt bisher nur im
Entwurf
vorliegen.

Was antworten die Vertreter des Ausschusses
Planen
und Bauen auf Bürgerfragen, wenn ihnen
die dazu
nötigen Informationen nicht zur Verfügung
stehen.

Fragen der Bürger wird es gerade im Stadtnorden
sicherlich viele geben und man wird von den
politischen
Vertreter eine Stellungnahme fordern.

Auch dürfte den Bürgern an diesem Tag bekannt sein,
dass eine Entscheidung der Politk schon 15 Tage nach
diesem Termin abgefordert wird.

Ich kenne den Umfang der Gutachten die sich die Rats-
vertreter bis zum 06.11. durchlesen müssten, um vor Ort
nicht in aller Öffentlichkeit ihre Unkenntnis bescheinigt
zu bekommen. Das ich persönlich bei dem o.a. Themen-
komplex relativ Problemfrei bin, dürfte Ihnen bekannt
sein.

Der Stadt Wilhelmshaven dürfte zudem seit einigen
Tagen
bekannt sein, dass am gleichen Tag ab 20:00 Uhr
eine
andere Informationsveranstaltung zum gleichen
Thema
im Kreuzelwerk stattfinden wird. Diese wird
auch statt
finden.

Bitte betrachten Sie dies lediglich als Information, nicht
als Aufforderung etwas an der Wissenlage oder dem
Termin zu ändern.

Mit freundlichen Grüssen,
Joachim Tjaden

Da bleibt uns nur noch zu sagen: Liebe Bürger gebt fein
acht, bevor der Bürgermeister wieder publikumswirksam
auf Seite 3 der Lokalgazette lacht und den nächsten
Grundstein für eine "supermoderne" Dreckschleuder legt,
direkt neben einer riesigen Anzeige eines Energiekonzerns,
wahrscheinlich dann schon mit Namen: Evonik Industries,
der Konzern, der noch viele schöne Kohlekraftwerke bauen
möchte direkt vorbei an der Innovation und am Klimawandel –
was tut man nicht alles mit dem Geld der abhängigen Bürger
und Industriellen.
Ein Blick in allein in den Aufsichtsrat ist mehr als heilsam!

Der Evonik Konzern brüstet sich geradezu mit
der
Verwaltung von:
uralten modernisierten Kohlekraftwerken es
wird der Tag kommen, da werden die in ihrer
Werbestrategie
wie Vattenfall uns ihre alten
Kraftwerke für neu verkaufen und Bürger wie
Politiker zu gleichen Teilen als dumm!


Wir brauchen wohl niemandem mehr klarzumachen, wieviel
Gewinn man mit abgeschriebenen Kraftwerken machen kann,
wenn man fleissig die Preise erhöht und den Verbrauchern
Spartips an die Hand gibt!

...und wir basteln inzwischen schon einmal an einer neuen
Karikatur – ob unser "heiss geliebter" Oberbürgermeister da
wohl wieder drinne vorkommt?

Die Lobby fordert erstmal den interessierten Bürger heraus,
denn der darf nun wählen:

Gehe ich zur Bürgerinformationsveranstaltung oder lausche ich
den objektiv mahnenden Politikern im Ausschuss Planen und Bauen
so ganz ohne Unterlagen?!

Munter bleiben und erstmal Einladung herunterladen!



Wolf-Dietrich Hufenbach
Dokumentarfilmer aus Wilhelmshaven
und
Michael Kusmierz
Künstler aus Dangast
im Auftrag der Rohrdommel!

Mehr zum Thema:
z. B. GREENPEACE auf dem Bürgerportal
...oder:
Beluga 2 in Wilhelmshaven

...probieren Sie auch unbedingt ein paar Karikaturen:
[28|09|06 BADEZONEN-PRÄVENTION_2007]
[07|09|06 STADT LÖST FÄKALIEN PROBLEM]
...oder den Menuepunkt:
[Fäkalien-Einleitung]
_____________________________________________________

Die veröffentlichten Leserbriefe stellen keine redaktionelle
Meinungsäusserung dar. Wir stellen die Leserbriefe möglichst
ungekürzt [ungeschminkt] ins Netz, damit hier die Bürger mit
vollem Wortlaut ihrer Meinung Ausdruck verleihen können.
...und bitte schreiben Sie uns weiter!
_____________________________________________________


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben