Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"













PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Die Koalition der Ja-Sager
02|02|2008


Pressemitteilung der Zeche Rüstersieler Groden


Das neueste Flugblatt der Bürgerinitiative in Wilhelmshaven
gegen Kohlekraftwerke und für Umweltschutz

Wilhelmshaven - Seit der letzten Ratssitzung vom Mittwoch
dem 30. Januar 2008 ist es raus, dass auch Eon sein Kohle-
kraftwerk 50+ [Weltrekordwirkungsgrad!] auf dem Rüster-
sieler Groden planen darf.

Somit hätte Wilhelmshaven dann mindestens

3 Dreckschleudern!

_______________________________________

Ginge es nach der „Grossen Koalition der
„Ja“-Sager“ im Rat der Stadt von Wilhelms-
haven, dann dürfte wohl jeder x-beliebige
Kraftwerksbetreiber sein Kohlekraftwerk
dort verwirklichen - Hauptsache er bringt
einen Arbeitsplatz mit, denn etwas anderes
bleibt leider nicht neben Tonnen von CO2,
Feinstaub, Arsen, Quecksilber, Blei, und
erwärmtem Jadewasser für die entdemo-
kratisierten Bürger der Stadt Wilhelmshaven
übrig.

_______________________________________

Am virtuellen Hafenbau sieht man dann schon eher der
Realität ins Auge, denn der Bauer des Hafens plant seine
Arbeiter selbst mitzubringen und Wilhelmshaven ist somit
raus aus dem versprochenen Arbeitplatzangebot.

Nebenbei versprechen die Kohlekraftwerksbetreiber mit
dem Bau der Kraftwerke einen grossen Beitrag zum
Klimaschutz beizutragen - so ähnlich wie Ole van Beust
in Hamburg, der sich nach der Installation eines 1.600 MW-
Kraftwerkes als Klimaretter feiern lässt.
_______________________________________

Inzwischen versiegt auch der Quell für eine
positive Bewertung der CO2 Abscheidung,
die sich immer mehr als viel zu teuer und
kompliziert erweist.
Nebenbei errechnete man, dass das einge-
lagerte CO2 dann schleichend wieder aus
den unterirdischen Lagerstätten entweicht.
Somit ist die CO2 Abscheidung der grösste
Bluff der Energieerzeuger, mit dem sie z. Zt.
werben und das sogenante „Greenwashing“
betreiben.
Hinzu kommt das Märchen vom Energiemix,
der immer als selbst prognostizierter Beweis
zeigen soll, dass es ohne Dreckschleudern
nicht geht, will man nicht im Dunkeln sitzen.

_______________________________________

Fast überall, wo sich die Menschen gegen
die Dreckschleudern zur Wehr setzen, gibt
es Politiker, die sich im Endeffekt als Fach-
leute erweisen und hunderte von kompli-
zierten Gutachterseiten auf Busfahrten zu
Energiekonzernveranstaltungen innerhalb
von 6 Stunden ohne Schwierigkeiten durch-
lesen und komplett verstehen!

Einige Wilhelmshavener Ratsmitglieder
beschworen förmlich, dass sie alle Unter-
lagen und Gutachten auch wirklich lesen,
um diese nach bestem Wissen und Gewissen
durch den Rat der Stadt von Wilhelmshaven
peitschen zu können.

Sämtliche Alternativen fallen komplett unter den berühmten
Tisch und somit reiht sich das Gros unserer ortsansässigen
Ratsstrategen ein in die lange Liste der Kraftwerkslobbyisten
und behindern somit innovative Konzepte nach Gutsherrenart.

_______________________________________

Die Krönung in diesem Possenspiel war
Siegfried Neumann
[SPD], der behauptete:
„Am Wochenende hätten wir doch eine
Bürgerbefragung gehabt, d.h. derjenige,
der bei der vergangenen Landtagswahl
sein Kreuz bei den etablierten Parteien
gemacht hat, der hat sozusagen im
Vorübergehen
[en passant] für die Kraft-
werksbefürworter mitgekreuzt.“

_______________________________________

So hebelt man auch den letzten Antagonisten aus und kreiert
so nebenbei die nächste Generation von Nichtwählern und gibt
ihnen das direkte Gefühl von:

„Du störst hier nur, wir machen sowieso,

was wir wollen.“

_______________________________________

In Holland z. B. denkt man auch konservativ,
aber selbst dort weiss man inzwischen:
Wenn der Klimawandel zuschlägt, dann
werden selbst hohe Deiche nicht mehr
helfen und entwickelt und baut dort z. B.
vorausschauend schwimmende Häuser.
Bis das zu unserer politischen Prominenz
durchdringt, stehen die knietief im Wasser,
vertieft in Gutachten über schwimmende
Kohlekraftwerke.

_______________________________________

Engagieren Sie sich mit uns für die ambitionierte Förderung
und den Einsatz von Erneuerbaren Energien, für innovative
nachhaltige Konzepte, für Klimaschutz und eine saubere
Umwelt ohne Kohlekraftwerke und ohne unkritische verant-
wortungslose „Ja“-SagerInnen!

Quelle:
www.Zeche-Ruestersiel.de

Download Pressemitteilung:
PM: Die Koalition der Ja-Sager 02|02|2008
_____________________________________________________

Kommentare | Nachrichten:
14|01|08 Ärzte Initiative
14|01|08 Kohle BI´s zusammen
05|12|07 Menzel Klimakiller
03|12|07 Klimaziele nicht erreichbar
27|11|07 Anspruch und Wirklichkeit
22|11|2007 Schwarzer Mittwoch an der Jade

Leserbriefe:
05|12|07 Peinliche Attacken

>Link zur BI- gegen Kohlekraftwerke
auf Wilhelmshavens Bürgerportal!
Zeche Rüstersieler Groden

>Links zum Thema:
Teurer Kartell-Strom [FRONTAL 21] 061107
Strompreis könnte niedriger sein [Prof. Claudia Kemfert] 061107
Electrabel Planungen
GuD-Kraftwerk
25|10|07 So ein Zufall
08|10|07 Reduktionsziele [WWF]
20|06|07 Dreckschleudern
Lügen beim Umweltschutz [FRONTAL 21] 020407
GREENPEACE-Gruppe Wilhelmshaven
ELECTRABEL [Wikipedia]
_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben