Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com_hufenbach
   

BASU: Richtigstellung
12|07|2012



Der Voslapper Groden soll Naturschutzgebiet bleiben.

Leider hat sich in dem Artikel in der WZ vom 11.07.2012 ein Fehler eingeschlichen.

Hier unsere Richtigstellung dazu:
Die BASU spricht sich ausdrücklich gegen die Nutzung des Voslapper Grodens als Industrie- und Gewerbegebiet aus und sieht daher mit Sorge die Suche nach Kompensationsflächen durch das Land Niedersachsen und die Stadt Wilhelmshaven.


Der Voslapper Groden Süd ist nicht umsonst von der EU als Glied in das europäische Netz von „Natura- 2000“-Gebieten aufgenommen worden, welches den länderübergreifenden Schutz gefährdeter heimischer Pflanzen- und Tierarten und ihrer natürlichen Lebensräume gewährleisten soll.

Ansiedlungswilligen Unternehmen stehen in Wilhelmshaven noch jede Menge Flächen zur Verfügung, die bereits dafür ausgewiesen wurden. Bisher kann von einem dringenden Bedarf überhaupt keine Rede sein.


Der von der hafenaffinen Wirtschaft angeblich so begehrte Hafengroden in unmittelbarer Kainähe wird jetzt sogar teilweise zu einem LKW-Parkplatz umgewandelt. Vielleicht in der Hoffnung, dass das Gebiet dann nicht mehr ganz so leer aussieht.
 Der JadeWeserPark, ein interkommunales Gewerbegebiet direkt an der Autobahn, bietet auch noch jede Menge Platz.

Wir befürchten, dass die Taktik des „Erstmal-Plattmachens“ in Wilhelmshaven noch lange nicht ausgestorben ist. Mit dem Voslapper Groden wäre dann unwiderruflich ein Gebiet verschwunden, wie es kein zweites geben wird.

Quelle: BASU | Wilhelmshaven

Lesen Sie dazu auch:
26|04|2012: In Sachen Wolkenkuckuck gegen Rohrdommel


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben