Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Die Schulpolitik der Groko – Schlimmer geht’s immer
13|10|2015



Lernen in Containern wird aus Gelgdmangel verlängert. Dabei erzielt man gerade im Bereich Bildung, wenn man denn investiert, bis zu 10 Prozent Rendite, weil die ausgebildeten Bürger hinterher fleißig in die Kassen einzahlen.

Die BASU – Freie Liste für Bildung/Arbeit/Soziales/Umwelt – ist entsetzt über die Absicht der Mehrheitsgruppe aus CDU und SPD im Rat der Stadt die Zusammenlegung der Oberschule Nord an einem Standort noch weiter zu verschieben.

Nicht allein, dass seit der organisatorischen Zusammenlegung der Haupt- und Realschule im Stadtnorden im Herbst 2013 dort mit vermindertem Führungspersonal ein Unterricht an drei Standorten und zum Teil sogar in Containern durchgeführt werden muss, die Oberschule ist auch eine der Schulformen, die ein Großteil der Integrationsarbeit erbringen muss, da inzwischen viele Kinder von Flüchtlingen diese Schule besuchen.

Nun soll nach dem Willen der Fraktionen von CDU und SPD diese unhaltbare Situation noch bis 2019 festgeschrieben werden – und das mit merkwürdigen Begründungen. Die bessere Vermarktbarkeit eines Grundstücks kann doch wohl kein Argument dafür sein, die Bildungssituation im Norden der Stadt derart zu vernachlässigen.

Wo bleiben die Aufschreie der politischen Protagonisten dieser beiden Parteien, die sich immer damit schmücken für ihren „Norden“ einzutreten?

Anette Kruse-Janßen: "Ich begrüße sehr, dass sich das Kollegium der BBS dafür einsetzt, dass der Neubau der BBS an der Friedensstr nicht zu Lasten der Oberschule vorgezogen wird. Damit ist der Versuch der GroKo misslungen eine Schulform gegen die andere auszuspielen."

Helga Weinstock: "Als Vertreterin der BASU im Rat der Stadt werde ich mich dafür einsetzen, dass dieser unsägliche Antrag der GroKo abgelehnt wird. Falls es aber zur Abstimmung kommt, wird die BASU eine namentliche Abstimmung beantragen, damit die Wählerinnen und Wähler bei der Kommunalwahl wissen, wem sie die unhaltbare Bildungssituation im Stadtnorden zu verdanken haben."

Quelle: BASU | Wilhelmshaven



... nach oben

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben