Bild: GRUPPO635.com | hufenbach




UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"













PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

BASU kritisiert die geänderten Öffnungszeiten der Post
10|01|2008




Mit Verwunderung haben die Menschen in Wilhelmshaven
feststellen müssen, dass die Hauptpost am Rathausplatz
nicht mehr durchgehend geöffnet hat.
In Zeiten, da sich die Kunden über immer längere Öff-
nungszeiten beim Einkaufen freuen dürfen, vollzieht
die Deutsche Post AG eine Rolle rückwärst!

Und das heimlich, still und leise:
Nur ein paar Zettel, lieblos an die Türen
und Fenster geklebt weisen auf die Mittagsruhe
der Postangestellten von 13 bis 14 Uhr hin.

Die Kunden, die sowieso bei der Hauptpost waren, wussten
also Bescheid. Jedoch wer aus dem Stadtnorden kam, stand
vor verschlossenen Türen.

Ob diese Maßnahme etwas mit dem kürzlich vereinbarten
Mindestlohn, den die anderen Postdienstleister nur schwer
bezahlen können, zu tun hat?

Kaum ist der durchgesetzt, geht das Serviceangebot der
Deutschen Post AG zurück.

Ein Schelm wer dabei böses denkt.

Nicht das wir uns falsch verstehen, die BASU ist grund-
sätzlich für einen Mindestlohn, damit alle von ihrer Arbeit
leben können und nicht auch noch vom Staat alimentiert
werden müssen.

Doch ein solches Instrument darf nicht gegen die Mitbe-
werber genutzt werden. Auch müssen die Postmitarbeiter
eine Mittagspause machen und sich vom Stress mit den
Kunden [den weder die Mitarbeiter noch die Kunden zu
verantworten haben, sondern die Post AG, die den Service
immer weiter zurückfährt, z.B. durch immer weniger
Schalterpersonal] erholen.

Wir werden die POST AG auffordern, diese Servicever-
schlechterung zurück zu nehmen und bitten auch alle
anderen Kommunalpolitiker und hier vor allem den Ober-
bürgermeister es uns gleichzutun, damit Wilhelmshaven
sich nicht noch mehr in eine Provinzstadt, mit großen
Unternehmen [Raffinerie, dem JWP, usw.] verwandelt.

Denn eine funktionierende Wirtschafts-
förderung beinhaltet
auch, dass den
Menschen und Firmen ein großstädtisches

Dienstleistungsangebot zur Verfügung
steht.


Mit freundlichen Grüßen


Detlef Sandkuhl
Schatzmeister BASU-Wilhelmshaven

_____________________________________________________

>PRESSEMITTEILUNG:
Aktenzeichen: BASU-pm-01-002
Datum: 06.01.2008
Pressemitteilung [Download] mit der Bitte um Veröffentlichung:
[DOWNLOAD_BASU_PRESSE_MITTEILUNG]

_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben